Sommerfest der Pfadfinder

Anzeige
Die Sippe „Wildkatzen“ freut sich schon auf den 9. Juni und hofft auf viele Besucher. Foto: Röhe
Hamm. Die Freie Christliche Pfadfinderschaft lädt am kommenden Sonnabend, zum Sommerfest ein. Von 12 bis 17 Uhr können sich alle Interessierten über die Tätigkeiten der Pfadfinder informieren. Singen, Spielen, Kochen, Wimpel basteln, Pfadfinder-ABC und Morsezeichen auswendig lernen. Die Freie Christliche Pfadfinderschaft Hamburg (FCP) ist eines von vielen Pfadfinderteams und gliedert sich in mehreren Gruppen: zwei Meuten (7-11 Jahre) und drei Sippen (11-16 Jahren), sowie weitere Gruppen für ältere Pfadfinder. Regelmäßig stehen Fahrten kreuz und quer durch Deutschland auf dem Programm. Mit Pfadfinderkluft, Rucksack, Reiseproviant und natürlich den Jurten und Kohten (schwarze Pfadfinderzelte) geht’s auf Entdeckertour. Pfadfinderarbeit bedeutet, Jungen und Mädchen ab sechs Jahren einen Weg zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu weisen, der sie zu weltoffenen, selbstständig denkenden, naturnahen und verantwortungsbewusst handelnden Menschen machen soll. Bei den regelmäßigen Treffen werden als Mittel der pfadfinderischen Erziehung unter anderem die zehn Pfadfindergebote, die gemeinsame Kluft, und vor allem die Gemeinschaft, in der jeder Aufgaben und Verantwortung übernimmt, eingesetzt. Jeder darf mitmachen, auch ohne Konfession. „Wir vermitteln allerdings christliche Werte. Damit sollte ein jeder umgehen können“, sagt Birthe Hauzinski, Leiterin der Sippe „Wildkatzen“. Beim Sommerfest stellen sich die einzelnen Gruppen vor und bieten zudem Kinderspiele, Kinderschminken und Lagerfeuer mit Stockbrot. Ab 14 Uhr gibt es ein Bingo-Spiel mit tollen Gewinnen. (mr)

Sommerfest der Pfadfinder, Sonntag, 9. Juni, 12 – 17 Uhr, Pfadfinderhaus, Luisenweg 16a
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige