Stadtteilinitiative ramscht

Anzeige
Nach Herzenslust stöbern auf dem Flohmarkt in den Räumen der Stadtteilinitiative HammFoto: Stadtteilinitiative Hamm
Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde des Stadtteils,
manchmal erklären banale Binsenweisheiten die alltäglichen Probleme dieser Welt viel besser als jede wissenschaftliche Untersuchung. Beispiele gefällig? „Der nächste Sommer, Herbst, Winter oder Frühling kommt bestimmt“. „Der schönste Pullover ist immer eine Nummer zu klein“, „Der Schuh drückt immer am Monatsende“ „Kleine Kinder, kleine Sorgen, große Kinder, große Sorgen“. Soll heißen: Passende, schicke, günstige Bekleidung für das Kind ist der Kostenfaktor, der Eltern von den Babymonaten bis ins späte Teenageralter begleitet und ewig das Konto belastet. Kinder-Bekleidung war stets ein finanzielles Problem, ist es und wird es bleiben – egal welche Jahreszeit demnächst bestimmt kommt. Kein Wunder also, das der Second-Hand-Markt einträglich bleibt – er ist für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation. Zweimal im Jahr bringt der Kulturladen Hamm Käufer und Verkäufer bei seinem „Kinderklamotten-Flohmarkt“ zusammen, ganz gemütlich und entspannt übrigens, Kaffee wird auch angeboten. Im Oktober, wenn der Winter vor der Tür steht, und im Februar, wenn die begründete Hoffnung auf angenehmere Temperaturen einsetzt. In diesem Spätwinter ist es der Sonntag, 24. Februar, von 10 Uhr bis 14 Uhr, in den Räumen des Kulturladens in der Carl-Petersen-Straße 76 (Hofzugang). Der Eintritt ist selbstverständlich frei, der Standplatz kostet 15 Euro. Verkäufer aufgemerkt: Anmeldung bitte rechtzeitig im Kulturladen, Infos unter Tel.: 18 15 14 92. (hfr)
Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige