Vertrag unterzeichnet

Anzeige
Der Eingang des Großmarktes in Hammerbrook. In einer der Gemüse- und Obst-Lagerhallen soll Ende 2014 Anfang 2015 eine neue Bühne für Musicals den Betrieb aufnehmen. Foto/Montage: Röhe

Neues Musical-Theater in den Hallen des Großmarktes

Von Matthias Röhe
Hammerbrook. „König der Löwen“, „Tarzan“, „Rocky“, „Heiße Ecke – Das St. Pauli Musical“ – Hamburg ist eine Hochburg der Musical-Szene und ein weiteres Etablissement klopft bereits ans Tor des Großmarktes.
Die Verträge wurden kürzlich unterzeichnet, wie die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation mitteilt. „Ein Theater auf einem Großmarkt einzurichten, der mit großem Erfolg läuft, ist eine Herausforderung und sicher ein ungewöhnlicher Schritt. Das Theater wird eine Bereicherung für die ganze Stadt werden und ein Bindeglied zwischen dem Osten der Stadt und der HafenCity“, sagt Wirtschaftssenator Frank Horch und betont, wie wichtig es ist, innovativ zu sein und neue Wege zu gehen.
Der Neubau des Musicals in einem Teilbereich der 40.000 Quadratmeter umfassenden Großmarkthalle wurde von der Freien und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Landesbetrieb Großmarkt und „Mehr! Entertainment“, geschlossen.
Das neue Theater wird komplett in die bestehende Großmarkthalle integriert. Insgesamt verteilt sich das Theater auf etwa 8000 Quadratmeter über drei Etagen. Die Bühne soll ebenerdig angelegt und unter der gewellten Dachkuppe ein Bühnenturm von 19,20 Meter Höhe errichtet werden. Der Saal soll planmäßig für etwa 2000 Sitzplätze ausgelegt werden. Die Planungen laufen.
Zurzeit finden technische und strukturelle Untersuchungen statt, die auch vom Denkmalschutzamt intensiv begleitet werden“, sagt Torsten Berens, Geschäftsführer des Landesbetriebes Großmarkt. Welche Produktion auf dem Gelände laufen wird, ist noch nicht bekannt. Musical-Betreiber „Mehr Entertainment“ will die Entscheidung auf einer Pressekonferenz bekannt geben. (mr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige