Wo jetzt gesägt wird – und warum

Anzeige
Überall im Bezirk finden derzeit Fällarbeiten statt Foto: thinkstock

Bis Ende Februar werden im Quartier 196 Bäume gefällt

Hamburg. Im Bezirk-Mitte fallen derzeit Bäume, allein von Bill-
stedt bis Horn sind es 196. Doch kein Sturm oder ein gefährlicher Pilz rafft das Grün dahin, nein, der Bezirk hat Straßenbaumfällungen und Pflegemaßnahmen von Grünanlagen angeordnet. Noch bis zum 28. Februar darf in Hamburg gesägt und gefällt werden, dann ist Schluss. Denn ab März beginnen die Brutzeiten von vielen Vogelarten und damit die Schonfrist für Bäumen außerhalb von Wäldern. Auf der Sägeliste des Bezirkes stehen Bäume, die beispielsweise krank sind oder einem Neubau im Weg stehen. Manche Bäume müssen anderen Bäumen weichen, die ihnen den Platz zum Wachsen nehmen. Außerdem nimmt sich der Bezirk auch Grünstreifen vor. Hier steht laut Bezirk die Verkehrssicherheit an oberster Stelle. In vielen Fällen wird für den gefällten Baum ein neuer gepflanzt. Bürger, die einen beschädigten Baum melden wollen, rufen den Hamburg-Service unter Telefon 42828-0 an oder schreiben eine E-Mail an Bezirksamt@hamburg-mitte.hamburg.de. (mt)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige