Zuschuss zu Ferienreisen

Anzeige
Kinder gehen mit dem Jugenderholungswerk auf Reisen Foto: JEW

JEW hilft, wenn Eltern nicht zahlen können. Infos am Freitag

Billstedt Ferien auf dem Ponyhof, Skifahren im Allgäu, Baden auf Sylt, Kanufahren in Schweden und vieles mehr macht das Jugenderholungswerk Hamburg e.V. (JEW) möglich. Als freier Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit bietet das JEW insbesondere Kindern und Jugendlichen von acht bis 15 Jahren aus Familien mit geringem Einkommen erlebnisreiche Ferien. Das JEW bietet im Rahmen der TheaterSprachCamps Kindern auch die Möglichkeit, ihre Kenntnisse der deutschen Sprache intensiv und spielerisch weiter zu entwickeln. Alles über die Reiseziele und das Programm 2015 erfahren Kinder und Eltern beim Tag der offenen Tür im JEW am kommenden Freitag. Eine Ausstellung der besten Fotos von den Reisen 2013 lassen Urlaubsstimmung für die kommenden Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien aufkommen. Für Verpflegung ist auch gesorgt.
Jährlich verreisen mehr als 1600 Kinder mit dem JEW. Nach einer Einkommenspüfung werden die Reisen von der Stadt Hamburg bezuschusst. Der Reisepreis liegt bei 44 Euro für zwei Wochen und 64,50 Euro für drei Wochen. Für die vielseitige Ausbildung der Betreuer, die alle die Jugendleiterkarte haben, sorgt der Verein mit einem vielseitigen Kursprogramm - von Pädagogik über Erste-Hilfe bis hin zu Spiel und Sport sowie kreativen Angeboten. Seit 30 Jahren engagiert sich der gemeinnützige Vereins für Kinder und Jugendliche. (wb)

Freitag, 23. Januar, 15-20 Uhr, Jugend-erholungswerk Hamburg e.V., Ausschläger
Billdeich 6. Im Internet unter www.jugenderholungswerk.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige