Familienfeuerwehr

Anzeige
Lydia Kortenkamp-Adam und ihr Team vom Freiwilligen –Zentrum Hamburg suchen noch weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Billstedter „Familienfeuerwehr“. Foto: Freiwilligen Zentrum Hamburg / pi

Freiwillige gesucht!

Hamburg. Wenn Kinder oder andere Familienmitglieder plötzlich krank werden und dann keiner da ist, der sie versorgt oder der sich um sie kümmert, dann kommt sie ins Spiel – die Billstedter „Familienfeuerwehr“. Diese „Familienfeuerwehr“ ist ein gemeinsames Projekt des Freiwilligen Zentrums Hamburg und der Caritas. Das Freiwilligen Zentrum Hamburg ermöglicht freiwilliges und ehrenamtliches Engagement. Es berät und vermittelt bei der Suche nach einer passenden Tätigkeit. Der Caritasverband für Hamburg setzt sich für die sozialen Belange der Menschen ein. Er berät und betreut und hilft Menschen in Not. in Billstedt.
Welche Hilfe konkret und wie lange notwendig ist, wird vorab am Telefon mit der Einsatzleitung besprochen und abgestimmt. Die Hilfe sollte allerdings nur so lange dauern, bis alles wieder gut läuft und nach drei Tagen wieder beendet sein. Ist diese Zeitschiene nicht einzuhalten, wird nach anderen Lösungen zusammen mit den betroffenen Familien gesucht.
Um auch künftig noch mehr Familien kurzfristig helfen zu können, sucht das Freiwilligen Zentrum weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. (pi)

Weitere Informationen gibt es bei Lydia Kortenkamp-Adam, Freiwilligen Zentrum Hamburg, Danziger Straße 52, Tel.: 24877360, E-Mail: info@fz-hamburg.de, Internet: www.freiwilligen-zentrum-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige