Integrationspreis für Billstedt

Anzeige
Ehrenamt mit Leib und Seele: Gisela Demuth-Reincke bereitet die Arbeit als Mentorin der HoGsmittkids viel Freude.Fotos: Kampe
 
Gisela Demuth-Reincke (l.) und Ilse Grant nahmen stolz den Bürgerpreis entgegen.

Gisela Demuth-Reinecke hilft Kindern ehrenamtlich

Von Mona Kampe

Horn/Billstedt. Große Freude bei Gisela Demuth-Reincke: Die 61-Jährige erhält in diesem Jahr den Bürgerpreis für Integration des Bezirksamtes Hamburg-Mitte. Demuth-Reincke (61) ist ehrenamtliche Projektmentorin der „HoGsmittkids“. Das ist die Abkürzung für „Horner Geest (Nach-)mittagskinder. Vor mehr als zwei Jahren gab die Rechtsanwältin ihre Kanzlei auf, um mit Kindern zu arbeiten. Über das Freiwilligenzentrum des Erzbistums Hamburg und die Caritas fand die fröhliche, engagierte Hamburgerin ihren Weg zu der Initiative in Horn. „Ich wollte damals etwas ganz anderes machen, als das, was ich bisher in meinem Beruf ausgeübt hatte“, so die Mitarbeiterin. Was einst als Hausaufgabenhilfe begann, hat sich inzwischen zu einem großen, kreativen Nachmittagsprogramm für Schülerinnen und Schüler aus der Umgebung entwickelt. 2005 starteten die HoGsmittkids mit Förderunterricht an Schulen im Hamburger Osten und füllten die Lücke der fehlenden Nachmittagsbetreuung mit Kursen von Kunst und Kultur, Fußball über Gartenprojekte bis hin zu einem Mädchentreff. Heute finden an der Stadtteilschule Querkamp/Steinadlerweg 30 Nachhilfekurse für 90 Kinder, deren Eltern finanzielle Unterstützung erhalten, statt. Klassisches Ballett gibt es an der Schule Stengelestraße. Ziel ist neben einer gezielten Förderung im Lesen, Schreiben und Rechnen, die jungen Anwohner, die keine Ganztagsschule besuchen, vom Fernseher weg hin zur Teilnahme an Projekten zu bewegen, die sie bilden, ihre Kreativität anregen und ihnen Spaß machen.
Die Betreuung zusätzlicher, besonderer Aktionen hat Gisela Demuth-Reincke übernommen. Ob Schmuck basteln, Weihnachtsmärchen besuchen, Hörspiele aufnehmen oder Kleider tauschen und auf dem Catwalk präsentieren - ihre zahlreichen Ideen und ihr unermüdliches Engagement zur Umsetzung, z.B. in Form von Kontaktherstellung und Spendensammeln, sind nur zwei Gründe, die ihre Kollegin Ilse Grant dazu ermutigten, sie für den Bürgerpreis vorzuschlagen. Der tatsächliche Erhalt der Ehrung hat die Rechtsanwältin jedoch sehr überrascht: „Ich hätte nicht damit gerechnet, immerhin gab es über 70 Bewerber. Ich freue mich riesig, es ist eine tolle Bestätigung“. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass sie „sich im Bezirk Hamburg-Mitte in vorbildlicher Weise dafür eingesetzt, dass die gesellschaftliche Teilhabe von Bürgern jeder Herkunft gelingt und damit dazu beigetragen hat, dass aus Zugewanderten Einheimische werden.“ Ilse Grant sieht den Einsatz ihrer Kollegin als Vorbildfunktion: „Es könnten sich noch viel mehr Senioren ehrenamtlich engagieren. Gisela macht ihre Arbeit so gut. Sie hat sogar Teile ihres eigenen Ersparten in unser Projekt gesteckt.“

Kreativität

Das Preisgeld wird dem Ausbau der Initiative zugute kommen. Vor drei Wochen zog Gisela Demuth-Reincke in die „HoG‘s Villa Blau“ in der Dannerallee 5, einem kleinen Häuschen neben dem Spielplatz beim Spielhaus, das zuvor nur als Abstellraum genutzt wurde. Hier werden neben Nachhilfe zahlreiche andere, spielerische Aktionen für den Kopf und die Kreativität angeboten, u.a. Schach. Die Kinder dürfen sich auf viele weitere, tolle Aktivitäten freuen. Die ehrenamtliche Mentorin würde gern wieder ein Hörspielprojekt machen. In ihrem Kopf schwirren noch mehr Ideen herum, die zukünftig zu einem abwechslungsreichen Nachmittagsprogramm für die HoGsmittkids zusammenwachsen. (mk)

HoGsmittkids c/o Jugendzentrum Horner Geest, Everlingweg 17, Kontakt. Tel.: 6738 6670. Nächstes Projekt: Schmuck basteln - Tolle Weihnachtsgeschenke für die Eltern selber machen, Dienstag, 4. Dezember, ab 14.30 Uhr, HoG‘s Villa Blau, Dannerallee 5
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige