18-Jähriger von S-Bahn in Hamburg erfasst

Anzeige
Die Helfer versorgten den Mann noch am Unfallort und brachten ihn ins Krankenhaus Foto: citynewstv.de

Unglück zwischen Billwerder-Moorfleet und Tiefstack

Hamburg. Am frühen Sonntagmorgen ist ein junger Mann von einer S-Bahn erfasst und schwer verletzt worden. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Bundespolizeiinspektion Hamburg von einem tragischen Unfall aus. Zusammen mit dem LKA wird weiter ermittelt.
Es war 5.15 Uhr, als die Feuerwehr alarmiert wurde. Ein 18-Jähriger war zwischen den S-Bahnhaltepunkten Billwerder-Moorfleet und Tiefstack von einer mit zirka 50 Passagieren besetzten S-Bahn der Linie 21 erfasst worden. Durch den Aufprall wurde der junge Mann auf das Gegengleis geschleudert. Dort fanden ihn die Feuerwehrmänner schwer verletzt. Sie versorgten den Mann noch im Gleisbereich und brachten ihn anschließend zum Rettungswagen. Dort wurde er weiter versorgt und anschließend unter Begleitung eines Notarztes in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Ein Fremdverschulden oder einen Suizidversuch schließt die Bundespolizei nach jetzigem Ermittlungsstand aus. Der Grund für den Aufenthalt in den S-Bahngleisen konnte noch nicht ermittelt werden. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige