Brutaler iPhone-Räuber nahe U-Bahnhof Merkenstraße

Anzeige

Die Polizei fahndet nach einem Täter, der einen 18-Jährigen in Billstedt verletzt hat

Die Polizei Hamburg fahndet mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem unbekannten Mann, der einen 18-Jährigen beraubt hat. Die Tat geschah bereits Ende August, genauer gesagt am 31. August morgens kurz vor 6 Uhr.

Das spätere Opfer hatte die U-Bahn an der Haltestelle Merkenstraße in Billstedt verlassen. Ein unbekannter Mann forderte ihn auf, sein iPhone herauszugeben. Der 18-Jährige rannte zunächst weg, wurde von dem Unbekannten jedoch eingeholt und zu Boden gerissen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Anschließend schlug der Räuber seinem Opfer gegen den Kopf, nahm das Smartphone an sich und flüchtete.

Der 18-Jährige erlitt eine Gehirnerschütterung sowie eine Prellung am Knie und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Der gesuchte Mann soll zur Tatzeit eine Art Bauarbeiterhose getragen haben. Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Rufnummer 4286-56789 entgegen. (wb)

Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige