Clan-Streit schuld

Anzeige
Bei dem Clan-Streit gab es fünf verletzten Personen und zwölf Festnahmen Symbolfoto: wb

Gebietsstreitigkeiten zwischen libanesischen Autohändlern gilt als Ursache

Hamm Die Polizei hat die neuesten Erkenntnisse zur Massenschlägerei am 6. Juni am Hammer Deich veröffentlicht. Demnach sollen Gebietsstreitigkeiten zwischen zwei libanesischen Autohändlern die Ursache für die Auseinandersetzung sein: Laut Ermittlungen verteilte am 3. Juni ein Clanmitglied im Gebiet eines konkurrierenden 42-jährigen Händlers Visitenkarten und wurde zusammengeschlagen und beraubt. Am 6. Juni wurde daraufhin der Sohn des 42-Jährigen überfallen. Die Situation eskalierte: Die Familie des 42-Jährigen suchte den Firmensitz des Konkurrenten auf. Es kam zu erheblichen Auseinandersetzungen mit fünf verletzten Personen und zwölf Festnahmen. (ms)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige