Frau bringt Kind im Rettungswagen auf die Welt

Anzeige
Hamburg-Billstedt: Rettungskräfte der Feuerwehr Hamburg halfen einer Frau an der Horner Rampe ihr Kind auf die Welt zu bringen Symbolfoto: Feuerwehr Hamburg
Hamburg: Horner Rampe |

Die Hamburger Feuerwehr war an der Horner Rampe als Geburtshelfer im Einsatz

Billstedt Weil das Baby nicht mehr warten wollte, wurde die Rettungshelfer zur „Hebamme“: Am Sonntagabend (19. Februar) erreichte die Hamburger Feuerwehr ein Notruf zu einem ungewöhnlichen Einsatz an der Horner Rampe in Billstedt. Die schwangere Frau war mit ihrem Mann im Auto zum Krankenhaus unterwegs, als jedoch die Wehen immer stärken wurden und schneller kamen. Die werdenden Eltern konnte die Fahrt nicht mehr fortsetzen und riefen den Rettungswagen. Als die Frau auf der Trage im Rettungswagen lag, setzte die Geburt, die komplikationslos verlief, bereits ein. Die Frau brachte einen Jungen zur Welt und der Vater schnitt die Nabelschnur durch. Es ist das zweite Kind für das Paar. Das Neugeborene und seine Mutter wurden dann im Rettungswagen zur Geburtsnachsorge ins Krankenhaus gebracht. (ngo)

Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige