Hamburg: Wer kennt die Männer?

Anzeige
Im Verkaufsraum der Tankstelle und im S-Bahnhof Hammerbrook wurden die mutmaßlichen Täter von Überwachungskameras gefilmt Fotos: Polizei Hamburg

Polizei fahndet nach Tankstellen-Räubern

Hamburg. Die Hamburger Polizei fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach zwei unbekannten Männern, die im März dieses Jahres eine Tankstelle überfallen und ausgeraubt haben.
Die beiden Täter waren am 13. März um 21.30 Uhr durch den S-Bahnhof Hammerbrook in die Amsinckstraße gelangt und hatten dort den Verkaufsraum der Tankstelle betreten. Sie waren maskiert und zogen jeweils eine Schusswaffe, die sie der Angestellten und zwei anwesenden Kunden vorhielten. Die Angestellte (22) wurde aufgefordert, die Kasse zu öffnen, woraufhin einer der Täter das Bargeld ergriff. Der andere Täter öffnete die zweite Kasse selbst und raubte sie ebenfalls aus. Insgesamt erbeuteten die beiden Unbekannten mehrere Hundert Euro. Eine Sofortfahndung nach den Tätern verlief erfolglos.

Sie werden wie folgt beschrieben:

1. Täter - 20 bis 35 Jahre alt - 185 bis 190 cm groß, schlank - trug schwarze, hochwertige Kapuzenjacke mit Emblem auf linkem Oberarm, blaue Jeanshose (vorn und hinten ausgeblichen) und dunkle Turnschuhe mit weißen Streifen - grauer Rucksack mit weißem Schriftzug - Ring am rechten Ringfinger - maskiert mit weißem Tuch.
2. Täter - 20 bis 35 Jahre alt - 180 bis 185 cm groß, schlank - trug hochwertige, mit vielen Taschen und einem Emblem ausgestattete Daunenjacke, hellblauen Kapuzenpullover, schwarze Wollstrickmütze, dunkle Schnürschuhe mit weißen Streifen - Ring am linken kleinen Finger - maskiert mit graukariertem Tuch
Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer t 4286-56789 entgegen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige