Kopf gehört der vermissten Prostituierten

Anzeige
DNA-Test bestätigt: Der gefundene Kopf gehört der vermissten 48 Jahre alten Frau, die seit dem 1. August vermisst wird Symbolfoto: mdt
Hamburg: Tiefstackkanal |

DNA-Test bestätigt: Der Frauenkopf aus der Bille ist identifiziert

Hamburg Ein DNA-Schnelltest sorgt für Gewissheit: Bei dem Kopf, der am 15. August in der Bille von einem Zeugen entdeckt wurde, handelt es sich um den Kopf der vermissten 48 Jahre alten Frau (das Wochenblatt berichtete). Die Vermisste stammt aus Äquatorialguinea und hat in St. Georg als Prostituierte gearbeitet. Die 48-Jährige wird seit dem 1. August vermisst. Anhand von weiteren DNA-Tests konnten außer dem Kopf bereits der Torso und weitere Leichenteile, die in den vergangenen Tagen in Hamburg gefunden wurden, der 48-Jährigen zugeordnet werden. Die Ermittlungen der Mordkommission sowie weitere kriminaltechnische und molekulargenetische Untersuchungen dauern an. (ngo)

Weißes Fahrzeug gesucht

Zeugen, die ab dem 1. August verdächtige Beobachtungen im Bereich von Hamburger Gewässern gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden. Eventuell könnte auch ein weißes Fahrzeug in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen. Auch diesbezüglich bittet die Polizei Hamburg um Hinweise aus der Bevölkerung.

Lesen Sie auch: Wieder ein Körperteil in Billwerder Bucht gefunden
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige