Mann in Lebensgefahr nach Messerattacke

Anzeige
In Hamburg-Hamm wurde ein bislang noch unbekannter Mann von einem 27-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt Symbolfoto: wb

Polizei Hamburg nimmt Tatverdächtigen im Grevenweg im Staddteil Hamm fest

Hamm Ein 27-jähriger Mann soll einen Mann, dessen Identität bislang noch unbekannt ist, mit einem Messer schwer verletzt haben. Der mutmaßliche Täter und sein späteres Opfer waren mit weiteren Personen am Mittwoch (9. November) in einer Wohnung im Stadtteil Hamm, als es zu einem Streit kam. Bei der Auseinandersetzung zog der Mann ein Messer und stach auf den Kontrahenten ein. Dieser wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Es besteht Lebensgefahr. Der mutmaßliche Messerstecher wurde am Tatort im Grevenweg vorläufig festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige