Nach Bluttat in Billstedt

Anzeige
Nach der tödlichen Messerattacke auf einen 22-Jährigen sucht die Polizei nach Zeugen Symbolfoto:wb

Polizei sucht Zeugen

Billstedt Nach einer tödlichen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern an der Billstedter Hauptstraße sucht die Polizei nach Zeugen. Die Bluttat geschah am frühen Sonntagmorgen gegen 3.45 Uhr. Wie es genau zu der Tat kam ist noch nicht geklärt. Nach ersten Polizeiangaben hatte ein 22-jähriger polnischer Mann offenbar versucht einen Streit zwischen einem Paar zu schlichten.

Streit geschlichtet?


Der Mann war mit drei Freunden am frühen Sonntagmorgen in Billstedt unterwegs, als sie vor einer Fahrschule auf die Frau und den Mann stießen. Dann soll sich der 22-Jährige in den Streit eingemischt haben, um der jungen Frau zu helfen. Der 20-jährige Freund der Frau stach daraufhin mehrmals auf den Mann ein. Dieser erlag noch am Tatort seinen Verletzungen. Demgegenüber steht eine Zeugenaussage, wonach das Opfer das Paar angesprochen haben soll, nachdem der Streit bereits beigelegt war.
Nach der Tat flüchtete der mutmaßliche Täter zunächst vor der Polizei, stellte sich aber gegen 7.45 Uhr freiwillig. Angaben zur Tat hat er bislang nicht gemacht. Er wurde am Montag einem Haftrichter vorgeführt. Bis Redaktionsschluss stand noch nicht fest, ob der Verdächtige in Untersuchungshaft genommen wird. Die Tat erinnert an den tragischen Fall Tugce. Die junge Studentin wurde im vergangenen Jahr niedergeschlagen und erlag wenig später ihren Verletzungen. Sie soll zuvor Mädchen vor einer Gruppe junger Männer beschützt haben. Was genau geschah, ist aber unklar. In Darmstadt steht derzeit der mutmaßliche Täter vor Gericht. (mdt)

Hinweise nimmt die Polizei unter 040/428656789 entgegen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige