Vandalismus in Regionalbahn aus Ahrensburg

Anzeige

Auf der Fahrt zum Hamburger Hauptbahnhof Scheiben eingeschlagen, Schaden von rund 15.000 Euro verursacht. Polizei sucht Zeugen

Die Hamburger Bundespolizei fahndet nach den Tätern, die am Sonntag (10. Mai) vermutlich zwischen 13.20 Uhr und 13.43 Uhr großen Schaden in der Regionalbahn von Ahrensburg zum Hamburger Hauptbahnhof verursacht haben.


Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei wurden in mehreren Wagen mit einem Nothammer 20 gläserne Ablagefächer, zwei Scheiben von Durchgangstüren, ein WC-Spiegel sowie die Scheibe eines Wagendiagnosegerätes erheblich beschädigt.

Laut Angaben der Deutschen Bahn dürfte sich die Schadenshöhe bislang auf rund 15.000 Euro (Sachschäden+Nutzungsausfall) belaufen.

Die Bundespolizeiinspektion Hamburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Tel.-Nr.:040/6699505555 (Einsatzzentrale der Bundespolizeiinspektion Hamburg/24 Std. besetzt) aufgenommen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige