Wer ist der Tote aus dem Koffer?

Anzeige

Zwei 16-Jährige Pfadfinder entdecken Leiche im vereisten Teich. Die Polizei versucht die Identität des Mannes zu klären

Schrecklicher Fund in Sinstorf: Zwei Pfadfinder haben in einem vereisten Teich eine Leiche in einem Koffer entdeckt. Wer der Mann ist, ob er irgendwo aus Hamburg kommt und vermisst wird, ist derzeit noch unklar. Die Mordkommission ermittelt.


Den beiden 16-Jährgen war bereits am vergangenen Mittwoch ein Koffer im zugefrorenen Rückhaltebecken am Sinstorfer Kirchweg aufgefallen. Ihnen gelang es jedoch nicht, den Koffer aus dem Eis zu ziehen.

Am Donnerstag waren die Jugendlichen auf dem Weg zu ihrem Pfadfinderlager und wurden dabei erneut auf den Koffer im Eis aufmerksam. Den Pfadfindern gelang diesmal, den Koffer aus dem Eis zu brechen. Sie öffneten das Behältnis und entdeckten darin die Leiche. Die Jugendlichen informierten die Polizei.

Die Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Hamburg übernahmen die Ermittlungen. Nach umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen konnte der Koffer am Donnerstagabend vom Fundort entfernt werden, teilte die Polizei mit.

Der Leichnam wurde in das Institut für Rechtsmedizin transportiert. Die Staatsanwaltschaft Hamburg beantragte eine Sektion.

Die Identität des Mannes ist noch nicht geklärt. Nach einer ersten Auskunft der Rechtsmediziner ist der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.
Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige