Ein ganz normales Training

Anzeige
Karate-Training in der Sporthalle an der Hammer Straße. Niemand kann erkennen, dass hier Menschen mit Handicaps trainieren.Foto: Hanke

Karate für Schwerhörige und Menschen mit anderen Handicaps

Hamm/Horn. Acht Männer verschiedenen Alters im weißen Karate-Dress bewegen sich gleichförmig in einer langen Reihe. Karl-Heinz Ladehoff gibt Kommandos auf japanisch und die Männer folgen ihm, gehen in dieselbe Angriffsposition. Wir befinden uns in einer Sporthalle an der Hammer Straße. An jedem Mittwoch- und Freitagabend treffen sich hier zehn Karatesportler mit ihrem Trainer Karl-Heinz Ladhoff.
Was niemand vermutet: Es handelt sich um Schwerhörige und Menschen mit anderen Behinderungen, die hier in der Karateabteilung des Hamburger Schwerhörigen Sportvereins aktiv sind. Vor zwei Jahren wurde diese Abteilung gegründet. „Wir machen hier ganz normales Karatetraining. Die Schwerhörigen und andere Behinderte können genauso Karate ausüben wie andere Menschen. Sie brauchen nur einen längeren Weg, um dieselben Ziele zu erreichen“, erläutert Karl-Heinz Ladehoff, der Kinder an einer Gehörlosen-Schwerhörigen Schule unterrichtet. In der Erwachsenengruppe kämpfen auch Herzkranke und geistig Behinderte mit. „Es ist ein bunter Mix von Leuten mit Handicap. Karate zu können tut ihrem Selbstbewusstsein gut, fördert den ganzen Körper und dient ihrer Selbstverteidigung“, erzählt Karl-Heinz Ladehoff, „Es verleiht ihnen Ausstrahlung. Das ist wichtig in Gewaltsituationen.“ In der Schule legt Ladehoff den Schwerpunkt auf Bewegungsspiele und Selbstbehauptung.
„Das ist gut für das Gleichgewichtsgefühl. Das geht den Kindern sonst verloren“, berichtet der Karate-Trainer.
Zur Erwachsenengruppe können noch neue Mitglieder hinzustoßen.
Auch ältere Menschen sind herzlich willkommen. Außerdem will Ladehoff eine Kindergruppe aufgebauen. (ch)
Interessenten wenden sich unter TEl. 88 88 42 65 oder kagala@alice-dsl.net an
Karl-Heinz Ladehoff.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige