Paddel-Spaß für alle

Anzeige
Mitglieder der Niederdeutschen Wanderpaddler in einem Zehner-Kanu Foto: Thomas Hoyer

Kanuclubs laden am Wochenende zum Mitmachen ein

Von Thomas Hoyer
Rothenburgsort
Paddeln bietet die Möglichkeit, Hamburg und Umgebung von einer besonders schönen Seite kennen zu lernen. Eine gute Gelegenheit, den richtigen Einstieg in den Kanusport zu finden, bieten die Niederdeutschen Wanderpaddler und der Biller Wassersport „Schwalbe“, die am 9. und 10. Mai wieder zu einem Schnupperpaddeln auf dem historischen Wasserbecken des Museums Wasserkunst einladen (Elbinsel, Kaltehofe Hauptdeich 6-7).
Von 10 bis 16.30 Uhr gibt es für die kleinen und großen Besucher und Besucherinnen auf dem eindrucksvollen, unter Naturschutz stehenden Gelände einiges zu erleben. Erfahrene Mitglieder beider Vereine präsentieren verschiedene Bootstypen, angefangen vom Einer-Kajak, über das Sechser-Kanu bis zum schnittigen See-Kajak, mit dem auch größere Gewässer wie die Nord- und Ostsee zu befahren sind. Unter fachkundiger Anleitung wird das richtige Ein- und Aussteigen geübt. Natürlich erklären die Experten auch die wichtigsten Paddeltechniken wie der Bogenschlag vorwärts und rückwärts. Wer es sich danach zutraut, darf gerne mit einem Boot eigener Wahl auf dem ehemaligen Filterbecken für Trinkwasser umherpaddeln, das eine Tiefe von 80 bis 100 Zentimetern hat. Außerdem gibt es einen Slalomkurs, auf dem die Teilnehmer lernen, wie sich ein Boot beim Kurvenfahren verhält, und ein Zielwerfen mit einem Wurfsack, einer als Rettungsgerät dienenden Gummiboje.

Paddelpass


Interessierte Kinder ab zehn Jahren, Jugendliche und Erwachsene haben darüber hinaus die Möglichkeit, an beiden Tagen an einem Kanukursus teilzunehmen, um den Europäischen Paddelpass (Basisstufe) zu erwerben. „Wir hoffen mit unserer Aktion viele neue Jugendliche und Erwachsene für den Kanusport in einem Verein zu begeistern“, so Sieghard Frischmann, erster Vorsitzender der Niederdeutschen Wanderpaddler. „Das Faszinierende an unserem Sport ist seine Eignung für alle Altersgruppen. Familien können gemeinsam in Booten die Natur erkunden und Spaß an der Fortbewegung auf dem Wasser haben. Durch die gleichmäßige Bewegung ist Paddeln auch für ältere Menschen geeignet, die sich ihre Fitness erhalten möchten.“

Rahmenprogramm


Vor Ort gibt es Infos zum vielseitigen Angebot der am Kaltehofe Hinterdeich beheimateten Niederdeutschen Wanderpaddler und dem auf der Billerhuder Insel ansässigen Biller Wassersport „Schwalbe“. Dazu zählen auch Wildwasserfahren und Kanupolo, ein attraktives Mannschaftsspiel. Weitere Themen sind die Sicherheit auf dem Wasser und der Naturschutz. Die Veranstalter weisen daraufhin hin, dass alle diejenigen, die ein Boot besteigen, Schwimmkenntnisse besitzen müssen.

Anmeldung zum Paddelkursus und Auskünfte bei Horst Klinger, 521 82 88, oder Michael Schneider, 712 62 05. Das Museum für Wasserkunst ist an beiden Tagen von 10-18 Uhr geöffnet; weitere Info: www.bws-schwalbe.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige