Teilnehmer-Rekord beim Hammer Lauf in Hamburg

Anzeige
Start zum 5000 Meter-VolkslaufFotos: Hoyer

770 Aktive am Start. Glinder Marcel Quäschning gewinnt den fünften Halbmarathon der HT 16

Von Thomas Hoyer
Hamburg. Mit 770 Aktiven feierte der vor Kurzem im Törls Park und im Hammer Park zum fünften Mal ausgetragene Hammer Lauf der HT 16 eine neue Rekordteilnehmerzahl.
Sieger des Halbmarathons wurde Marcel Quäschning (23), der nach 1:16:35 Stunden ins Ziel kam und damit in den Bereich seiner Bestzeit lief. „Ein sehr gut organisierter Lauf und eine trotz mehrerer Wendepunkte schöne Strecke“, so der 27-jährige Glinder, der Christian Mangels (1:17:02 Std.) und Frank Deckert (1:18:48 Std.) auf die Plätze zwei und drei verwies. Rang vier belegte Triathlon-Spezialist Till Teuber, Lehrer an der Wichern-Schule, der mit einem Rückstand von 2:17 Minuten auf den Sieger als Vierter ins Ziel kam.

Alle halfen mit

Schnellste Frau war Katharina Schmidt von Triabolos Triathlon Hamburg (1:29:54min.). Den 10-Kilometer-Lauf gewann Eike Hübenthal (Tri-Bandits TSG Bergedorf) in 33:49 Minuten vor Jonas Wegers (MTV Heide) und seinem Vereinskameraden Sergej Lehmann. Beste Läuferin über diese Distanz war die Hamburgerin Gaby Klinkhardt (40:43min.) vor Silke Neumann vom SSC Berlin .

„Das war bisher unsere beste Veranstaltung.“ Andreas Wolf, Geschäftsführer der HT 16
Den 5.000m-Volkslauf konnten Lars Neumann (17:46min.) und Claudia Koch (22:13min) für sich entscheiden. Beim Schülerlauf (1100m) gab es in den verschiedenen Altersklassen folgende Siegerinnen und Sieger: Clara Schuster, Louisa Otremba, Faye Kochmann, Ziki Gurney, Selin Baskaya, Parker Reuß, Tom Wiedermann Glenn Kochmann und Marlon v. Dombrowski. Im 400 Meter langen Kinderlauf hatten Serwe Kusi, Annabella Tavaglione, Mariama Joof, Yannick Youlo, Shayan Shasawari und Yannic Hesse die Nase vorne. Insgesamt waren beim diesjährigen Hammer Lauf 50 Vereinsmitglieder mit in die Organisation eingebunden, sei es als Streckenposten oder als Helfer an den beiden Verpflegungsstationen. Gestartet wurden alle Läufe durch den SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Dirk Kienscherf. „Das war bisher unsere beste Veranstaltung. Daran konnte auch der später einsetzende Regen nichts ändern“, so Andreas Wolf, Geschäftsführer der HT 16, der die Siegerehrungen vornahm. „200 Teilnehmer mehr als im vergangenen Jahr - das kann sich wirklich sehen lassen, wobei mich insbesondere der große Zuspruch bei den Kinder- und Schülerläufen gefreut hat. Das gibt Rückenwind für die nächsten Veranstaltungen. Unser Ziel ist es, 2016 anlässlich des 200-jährigen Vereinsjubiläums mindestens 1816 Läuferinnen und Läufer in Hamm zu begrüßen.“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige