Nachrichten aus Borgfelde

1 Bild

Das Wetter in Hamburg: Herbstanfang bei 20 Grad

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | vor 10 Stunden, 59 Minuten

Ein stabiles Hochdruckgebiet beeinflusst auch die Wetterlage in Hamburg. Bei Temperaturen von bis zu 20 Grad lässt es sich am Wochenende gut mit Wolken und einigen Regentropfen leben. Die Sonne wird auch immer wieder eine Lücke finden. Dazu gibt’s unsere Veranstaltungstipps zum Wahlwochenende Von Natascha Gotta Hamburg Pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang am Freitag beruhigt sich die Wetterlage, sagt Kent Heinemann,...

1 Bild

Noch eine Lauf-Runde

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Alsterdorf | vor 1 Tag

Hamburg: Wellingsbütteler Landstraße 43 a | Volkslauf beschließt hella-Lauf-Cup. Mehr als 2500 Teilnehmer beim Halbmarathon Ohlsdorf Seit geraumer Zeit ist der 27. Volkslauf durch das schöne Alstertal ausgebucht. Mehr als 2500 Teilnehmer werden im Halbmarathon, über 10 und 4 Kilometer sowie beim Bambini- und Schnupperlauf über 1500 beziehungsweise 410 Meter an den Start gehen. Mit dem ersten Startschuss werden am Sonntag, 24. September, um 10 Uhr die...

1 Bild

„Armut“ ist eine Zeitbombe für Hamburg

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Hamm | vor 1 Tag

Hamburg: Wandsbeker Chaussee 8 | Joachim Speicher verlässt Paritätischen Wohlfahrtsverband Martin Jenssen Hamburg-Wandsbek Eines der großen Probleme, das auf Hamburg zukommt, ist die Altersarmut. Joachim Speicher (57), scheidender Geschäftsführender Vorstand des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Hamburg, mahnt dies an. „Das ist eine Zeitbombe. Es wird unsere Politiker noch lange beschäftigen. Für die Betroffenen gibt es kaum Hoffnung auf Besserung. Sie...

1 Bild

78.000 Gäste feierten Nacht der Kirchen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | vor 1 Tag

Zum 14. Mal öffneten Hamburger Gemeinden ihre Kirchentüren Hamburg 78.000 Gäste feierten am Sonnabend vergangener Woche zum 14. Mal die Nacht der Kirchen in Hamburg. Von 19 Uhr bis Mitternacht öffneten 106 christliche Kirchen ihre Türen unter dem Motto „Glück“. Das größte ökumenische Fest des Nordens gehört damit zu den erfolgreichsten Kultur-Veranstaltungen. „Mich macht es glücklich, die kirchliche Vielfalt in Hamburg so...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Yared Dibaba ist Sprachbrücken-Pate

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Rahlstedt | vor 1 Tag

Der Hamburger Moderator, Autor, Schauspieler unterstützt den Verein  Hamburg Yared Dibaba, Hamburger Moderator, Autor, Schauspieler und Musiker, ist ab sofort Pate für Sprachbrücke-Hamburg e.V. „Sprache ist der Schlüssel zu einer Gesellschaft. Wenn man neu in einem unbekannten Land angekommen ist, hilft einem vor allem die Sprache sich schnell im Alltag zurecht zu finden“, sagt Dibaba. „Mein Motto daher – schnacken,...

1 Bild

„Römertag“ an humanistischen Gymnasien

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Borgfelde | vor 1 Tag

Hamburg: Bürgerweide 33 | Sankt-Ansgar-Schule gibt Einblick in den Alltag mit Maskenbau und Mythologie-Quiz Hamburg Zu ihrem traditionellen „Römertag“ am Sonnabend erwarten die fünf altsprachlich-humanistischen Gymnasien in der Hansestadt bis zu 3.000 Gäste. Auf dem Gelände der katholischen Sankt-Ansgar-Schule an der Bürgerweide präsentieren das Christianeum, das Johanneum, das Matthias-Claudius-Gymnasium, das Wilhelm-Gymnasium und die jesuitisch...

1 Bild

Social Day an der Domschule

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | vor 1 Tag

Hamburg: Schmilinskystraße 70 | Vorsicht frisch gestrichen: Renovierung mit ein wenig ehrenamtlicher Unterstützung Karen Grell St. Georg Einmal im Jahr findet in Hamburg der Social Day statt, bei dem sich Unternehmen für soziale Projekte engagieren. An der Domschule in St. Georg war die Firma Warth und Klein unterwegs. Wirtschaftsprüfer konnten so einmal ihre Fähigkeiten als Maler und Lackierer beweisen. Das gesamte Treppenhaus und Klassenräume...

1 Bild

Kindertheater im Hamburger Sprechwerk

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Borgfelde | vor 2 Tagen

Hamburg: Klaus-Groth-Straße 23 | „Das Papperlapapp der Tiere“ vom Theater Mär ist für Kinder am 3 Jahren geeignet Hamburg-Borgfelde Tiere schnattern, maunzen, brummen, kratzen, scharren, krächzen, brüllen. Vielleicht können sie auch sprechen oder sogar singen und sich dadurch verstehen? Mit Spaß, Quatsch und Wissenswertem machen sich der Schauspieler Peter Markhoff und der Bühnenmusiker Uwe Schade daran, den Tierspraachen tiefer auf den Grund zu gehen....

1 Bild

Sanierungswahn in der Neustadt 1

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | vor 2 Tagen

Hamburg: Brüderstraße | „Vielfältig intakte Bevölkerungsstruktur“ gefährdet. Der Verdrängung soll Einhalt geboten werden. Soziale Erhaltensordnung geplant Christian Hanke Hamburg-Neustadt Überall im Bereich der inneren Stadt, in der Hamburger City und angrenzenden Stadtteilen sind Investoren aus der Baubranche mit Argusaugen auf der Suche nach Grundstücken, die hochpreisig verwertet werden können. Auch die nördliche Neustadt gerät zunehmend ins...

2 Bilder

Künstlerkeller: Furchtlos in furchtbarer Zeit

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | vor 2 Tagen

Hamburg: Brandsende | „Tante Clara“ Tafel zum Gedenken an Clara Benthien enthüllt Christian Hanke Hamburg An der Ecke Brandsende / Raboisen wurde kürzlich eine Gedenktafel für eine mutige Frau enthüllt, die hier mit ihrem Mann einen beliebten Künstlerkeller betrieb: Clara Benthien, besser bekannt als „Tante Clara“.Zwischen 1925 und 1944 gingen hier bekannte Künstler und andere Persönlichkeiten ein und aus. Wie die Architekten Bernhard Hermkes,...

1 Bild

Telefon im Vor-Ort-Büro gestohlen 2

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | vor 2 Tagen

Hamburg: Zimmerpforte 8 | Büroleiter Michael Schulz ist sauer und hofft, dass der Diebstahl ein Einzelfall bleibt St. Georg Michael Schulz vom Vor-Ort-Büro am Hansaplatz ist sauer. Bei einem Beratungsgespräch wurde das Smartphone der Einrichtung gestohlen. „Ich hatte das Festnetztelefon für einen Anruf ausgeliehen“, erinnert sich der Leiter der Einrichtung, hinterher sei zwar das Telefon wieder an seinem Platz gewesen, das Smartphone allerdings...

1 Bild

Recycling für den guten Zweck

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | vor 2 Tagen

Schüler aus St. Georg sammeln alte und gebrauchte Handys Karen Grell St. Georg Alte Handys, die unmodern geworden sind, landen meist im Elektroschrott oder in der Schublade. Ein riesiger Goldschatz mit einem Wert von mehreren Milliarden Euro liegt aber in diesen vergessenen Geräten versteckt. Smartphones funktionieren nämlich nur mit wertvollen Mineralien wie Gold und Coltan. Alleine in Deutschland gibt es circa 100...

1 Bild

Gitarrenlegende wohnt in Hamburg

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | vor 2 Tagen

Hamburg: Otto-Wels-Straße 2 | The Blue-Poets-Gitarrist Marcus Deml im Wochenblatt-Interview Barmbek Musik in der Luft und Rhythmus im Blut – das ist die Welt von Marcus Deml. Der 50-jährige gebürtige Tscheche ist ein echtes Ausnahmetalent, wurde vom US-Magazin „Guitar Player“ sogar zu einem der besten Gitarristen der Welt gekürt. Mit „The Blue Poets“ ist er nun im Downtown Blues Club im Stadtpark zu Gast. Dem Hamburger Wochenblatt hat der Wahlhamburger...

1 Bild

Hamburg wird zum Gitarrenmekka

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Dulsberg | vor 2 Tagen

Hamburg: Alter Teichweg 200 | Anciello Desiderio spielt auf den diesjährigen Hamburger Gitarrentagen im Kulturhof Dulsberg Dulsberg Im Alter von acht Jahren gab Anciello Desiderio sein erstes öffentliches Konzert. Am 22. September, 20 Uhr, wird der sympathische Neapolitaner seine neue CD „Nocturnal“ mit Werken von Benjamin Britten, Joaquín Rodrigo, Manuel de Falla, Angelo Gilardino und Georg Schmitz bei den diesjährigen Hamburger Gitarrentagen im...

2 Bilder

Eine Phantasie aus Raum und Zeit

Frank Denker-Kotowski
Frank Denker-Kotowski | St. Georg | vor 2 Tagen

Bildgewaltiger Parsifal an der Staatsoper Hamburg - Über 30 Jahre lang war Freyers Kult-Inszenierung der Zauberflöte in Hamburg zu sehen. Nun kehrt der 83-jährige Regisseur an die Staatsoper zurück, um sich dem letzten Werk Richard Wagners zu widmen. Dabei geht es Archim Freyer nicht um die Erneuerung sakraler Weihe, sondern um die Schaffung einer beinahe kosmischen Kunstwelt, die Raum und Zeit aufzulösen...