Bramfeld hat die Feuerwehrwurst

Anzeige
Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bramfeld, sowie Jugendfeuerwehr Mitglieder haben ihren Haus- und Hofschlachter Karsten Raff in die Mitte genommen und präsentieren alle stolz die Bramfelder Feuerwehrwurst. Foto: Sobersko
Bramfeld. Seit Juni geht es bei Schlachterei Karsten Raff um die Wurst. Seitdem hat der findige Schlachter die Bramfelder Feuerwehr-Lümmel im Sortiment. Große, leckere Bratwürste, die einzeln oder im Zehnerpack verkauft werden, die perfekt passen zum Grillabend oder auch zur Pfanne daheim. Der Clou: Von jeder verkauften Bramfelder Feuerwehrbratwurst gehen 15Cent an den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bramfeld. 600 Stück wurden von dieser sinnvollen Wurst bereits verkauft, was eine Spende in Höhe von 91 Euro für den Förderverein bedeutet. „Aus dem Ort – für den Ort“, ist das Motto unter dem Karsten Raff seine Bramfelder Feuerwehr-Lümmel anpreist. Eine tolle Idee, gerade jetzt zum 125jährigen Jubiläum. Auch Karsten Raff und sein Team freuen sich auf die Feierlichkeiten. Besonders den Feuerwehrumzug erwarten alle mit Spannung. Wer sich vor oder auch noch nach der Jubiläumswoche mit den Bramfelder Feuerwehr-Lümmeln versorgen möchte: Die Aktion läuft noch bis auf weiteres und Vorrat an diesen wirklich leckeren Würsten hat die Schlachterei Karsten Raff immer vor Ort. (ts)

Fleischerei Karsten Raff, Bramfelder Dorfplatz 19, Tel.: 641 65 66, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr, Sonnabend 7 bis 14 Uhr.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige