Gut aufgestellt!

Anzeige
Eine starke Truppe: Unter der Leitung von Marcus Moser sind zurzeit 29 Jungen und Mädchen in der Freiwiligen Feuerwehr Bramfeld aktiv. Fotos: Sobersko

Bei der Jugendfeuerwehr beginnen Karrieren

Bramfeld. Die neue Generation Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen steht schon bereit. Die Freiwillige Feuerwehr Bramfeld ist mit ihrer Jugendfeuerwehr sehr gut aufgestellt. Unter der Leitung von Marcus Moser treffen sich die aktiven 29 Jungen und Mädchen im Alter von zwölf bis 18 Jahren einmal in der Woche in der Ellernreihe. Einer davon ist Marvin Busker, 15 Jahre. Mit zehn Jahren ist er bereits in die Jugendfeuerwehr eingetreten, inzwischen ist er Jugendsprecher. In diesem Amt vermittelt er zwischen der Gruppe und dem Betreuer.
Wünsche Probleme, Infos – mit all dem kann man zu Marvin kommen und er gibt diese an die richtige Stelle weiter. Darüber hinaus trifft er sich regelmäßig mit anderen Jugendsprechern anderer Jugendfeuerwehren aus ganz Hamburg. Bei diesen Treffen tauscht man Erfahrungen aus oder organisiert schon mal ein gemeinsames Fußballspiel. Und natürlich ist da – auch für den Jugendsprecher – noch die ganz normale Feuerwehrarbeit: Erste-Hilfe in Theorie und Praxis, Feuerwehrtechnik, Löschübungen und die Präsenz auf Kinder- und Schulfesten. Marvin weiß jetzt schon, dass es für ihn mit der Feuerwehr weitergeht. Erst möchte er im aktiven Wehr der Freiwilligen Feuerwehr mitmachen, dann eine Tischlerlehre absolvieren um dann Berufsfeuerwehrmann zu werden. Bei der Freiwilligen Feuerwehr Bramfeld beginnen eben Karrieren.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige