Frankfurt und Marrakesch rücken näher zusammen

Anzeige
Der Djemaa el-Fna in Marrakesch, Platz der Gehängten, auch Platz der Gaukler genannt, ist Marrakeschs quirligster Platz
 
Die Bucht des beliebten Badeortes Agadir
Zwei neue Nonstop-Flüge nach Marrakesch verbinden ab November 2017 die Main-Metropole mit der Lifestyle-Stadt am Fuße des Atlasgebirges und ergänzen das Flugangebot in den Bade-Hotspot Agadir.

Mehr Marokko gibt’s nirgends: FTI baut im Zuge seiner Marokko-Offensive auch das Flugangebot ab Frankfurt aus. Wer Taunus gegen Hohen Atlas und Grie Soß gegen exotische Tajine tauschen möchte, hat ab November 2017 deutlich flexiblere Reisemöglichkeiten. Jeweils dienstags und freitags bedient FTI die Strecke von Frankfurt nach Marrakesch in nur rund vier Stunden mit Flügen der Airlines Condor und Eurowings. Kulturinteressierte, Shoppaholics und Wellness-Fans können dadurch die Aufenthaltsdauer für Kurztrips oder längere Urlaube frei wählen.
„Marrakesch vereint Märchen aus 1001 Nacht mit modernem Lifestyle“, erklärt Elia Gad, Group Head of Destination Orient bei FTI. „Mit den neuen Flugverbindungen bieten wir unseren Gästen aus dem Rhein-Main-Gebiet noch bessere Möglichkeiten, sich vom orientalischen Flair der marokkanischen Trend-Stadt verzaubern zu lassen.“
Daneben wird auch der Bade.Hotspot Agadir jeweils dienstags und samstags von Frankfurt aus angeflogen. So können Reisende ihren Citytrip ganz einfach mit einem Strandurlaub verbinden. Zwischen den beiden Orten bietet der Veranstalter regelmäßige Transfers an.

Marrakesch All-Inclusive

Wie in einem orientalischen Märchen präsentiert sich Marrakesch mit Schlangenbeschwörern und Geschichtenerzählern oder beim bunten Treiben auf dem Souk. In prächtig verzierten Riads finden Gäste Ruhe oder genießen Spa- und Wellness-Anwendungen. Shopping-Enthusiasten feilschen auf den traditionellen Märkten und finden auch in Designer-Geschäften und kleinen Boutiquen wahre Schmuckstücke. Nach Einbruch der Dunkelheit erwacht die Stadt erneut zum Leben und lädt Besucher in Cafés, Restaurants und Bars ein, die Abendstunden in geselligen Runden zu genießen. Mit dem neuen „Marrakesch Pass“ bietet FTI seinen Gästen eine smarte Möglichkeit, die Stadt zu erleben: Er gewährt beispielsweise Einlass zu Sehenswürdigkeiten, ermöglicht Wellness-Behandlungen oder inkludiert Ausflüge ins Umland und ist als Basis- oder Premium-Paket verfügbar. Das Basisangebot mit fünf Leistungen ist bereits ab 89 Euro pro Person buchbar, während der Premium-Marrakesch-Pass mit acht Extras ab 199 Euro pro Person verfügbar ist.

Ganzjahres-Programm für jeden Geschmack
Neu im Marokko-Angebot des Veranstalters ist ab kommendem Winter auch eine Ski-City-Kombination. Rund 650 Kilometer von Marrakesch entfernt können sich Sportler auf exotische Pistengaudi freuen. Die einwöchige Tour „Skitraum rund um Ifrane“ beinhaltet vier Tage Skierlebnis im Atlas-Gebirge, bevor es zum Après-Ski drei Tage nach Marrakesch geht. Zudem stehen Casablanca, Rabat und Fès auf dem Reiseprogramm. Auch das Golferherz lässt FTI ab Winter 2017/18 mit einer vergrößerten Auswahl höher schlagen: Abschlag-Profis und die, die es werden wollen, stehen zwölf Golfpakete in Agadir sowie in Marrakesch zur Verfügung. Vier neue Rundreisen komplettieren das Marokko-Programm.

Fotos Elke Backert
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige