Die Müllbergkinder von Hamburgs Partnerstadt León

Wann? 24.03.2017

Wo? Bramfelder Chaussee 265, Bramfelder Chaussee 265, 22177 Hamburg DE
Anzeige
HIlfe für Kinder in Nicaragua: Kinder und Erwachsene suchen in den Müllbergen nach essbaren Dingen Foto: privat
Hamburg: Bramfelder Chaussee 265 |

Kinderarzt Dr. Jürgen Steidinger spricht im Brakula über seine Entwicklungsarbeit in Nicaragua und zeigt, wie Spenden nachhaltig eingesetzt werden

Bramfeld Im Herbst 1998, vor fast 20 Jahren also, tobte der Hurrikan Mitch in Nicaragua – über 4000 Menschen starben und noch immer sind mehrere Tausend vermisst. Auch Hamburgs Partnerstadt León wurde schwer getroffen. Und die Hansestädter zeigten sich solidarisch: Nach einem Aufruf des Ersten Bürgermeisters Henning Voscherau kamen 990.000 Dollar als Not- und Wiederaufbauhilfe nach León. Zusätzlich sammelte der Hamburger Verein „Helft Nicaraguas Kindern“ 100.000 Dollar, um „seinen“ Familien vom Müllberg „El Fortin“, deren Wellblech- und Kartonhütten zerstört waren, eine Perspektive zu bieten (das Wochenblatt berichtete). Der Verein kaufte über eine Partnerorganisation fünf Hektar Land, errichtete für 52 Familien solide Häuser und erhöhte seine Anstrengungen, damit die „Müllbergkinder“ einen Schulabschluss machen konnten. Als Dank dafür nannten die Familien den entstandenen Stadtteil „Hamburgo” und jede der fünf Häuserzeilen bekam den Namen eines Hamburger Stadtteils (Sasel, Ottensen, Eppendorf, St. Pauli und Altona).

Kinderarzt Dr. Jürgen Steidinger

Der Kinderarzt Dr. Jürgen Steidinger, der 25 Jahre lang seinen Lebensmittelpunkt in León hatte, zeigt in einer Ausstellung und anhand eines Fotovortrags am 24. März um 19 Uhr im Brakula, wie ein aus der Not entstandenes Projekt auch heute noch nachhaltig wirkt und wie sichergestellt wird, dass die Spenden der Hamburgerinnen und Hamburger auch wirklich bei den Menschen vom Müllberg ankommen. Denn diese leisten zwar einen enormen Beitrag zum Recycling in unserer Partnerstadt, werden aber bisher in keinster Weise würdig und gerecht entlohnt. (wb)

Die Müllsammler: Fotovortrag, Freitag, 24. März, 19 Uhr, Brakula, Bramfelder
Chaussee 265, Telefon 642 17 00, Eintritt frei. Um Spenden für das Projekt wird gebeten


Lesen Sie auch: Unermüdlich im Einsatz für die Kinder von León
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige