DSC Hanseat-Senioren beenden Saison mit 2 Siegen

Anzeige

Mit Siegen gegen USC Paloma und TuS Berne beendeten die Senioren des DSC Hanseat die Spielzeit 2014/2015 und belegten damit wie im Vorjahr den 10. Platz in der Staffel 10 der Senioren-Kreisklasse.

USC Paloma - DSC Hanseat 0:4 (0:3)


An der Brucknerstrasse beherrschten die Dulsberger im vorletzten Saisonspiel den Gastgeber in der 1. Halbzeit klar. Die Abwehr um Libero Jose Rodrgues stand vor allem in der ersten Hälfte sehr stabil und ließ aber auch gar
nichts anbrennen! Dafür fielen auf der Gegenseite die Tore fast im 10-Minuten-Takt: Fredrik Hamann in der 10. Min., Marc Pfadenhauer in der 21.Min., Markus Girke in der 30.Min. per Kopfball nach Ecke Pfadenhauer sicherten eine konfortable Pausenführung, die die Hanseaten dann auch sicher über die 2. Halbzeit brachten. Den Endstand erzielte dann Marc Pfadenhauer mit seinem 2.Treffer in der 45.Minute - im Liegen traf er aus 10 Metern zum 0:4-Endstand.

Der DSC spielte mit:

Klein - Meziani, Rodrigues, Fromm, Anderson - Teichmann, Pfadenhauer,
Ceylan, Andre (Fabritius) - Hamann (Tiedemann), Girke

TuS Berne - DSC Hanseat 1:2 (0:1)


Zum letzten Spiel ging es dann nach Berne: Wieder zog Jose Rodrigues als Libero die Fäden, insgesamt aber waren die Dulsberger nicht ganz so konzentriert wie im Spiel zuvor. Dennoch gingen die Hanseaten nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung: Nach Zuspiel von Turgut Ceylan lupfte Frederik Hamann aus 18m über den heraus-
stürzenden Torwart ins Tor der Gastgeber).

In der 45. Minute kassierte der DSC den 1:1-Ausgleich, begüünstigt durch unkonzentriertes Abwehrverhalten auf der rechten Seite. Doch Ende gut, alles gut: Schöne Ballstaffette über links, Zuspiel von Marc Pfadenhauer auf Ghazi Mustapha, der zum 2:1-Endstand vollstreckte. Danach hätten noch leicht Tore auf beiden Seiten fallen können, doch bei einem Berner Angriff prallte der Ball von der Unterkante der Latte nicht ins Tor, und der DSC Hanseat liess etliche Konterchancen ungenutzt.

So verabschieden sich die DSC Hanseat-Senioren mit einem Erfolgserlebnis voll motiviert für die nächste Saison in die Sommerpause.

Der DSC spielte mit:

Klein - Meziani, Rodrigues, Keßler, Schäfner (Heuer) - Teichmann, Ceylan, Pfadenhauer, Andre - Hamann (Knaack), Mustapha
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige