Bestes Politkabarett

Anzeige
Jan Peter Petersen (l.) und Nils Loenicker stellen in ihrem neuen Programm „Gute Frage, nächste Frage“ viele Fragen und überzeugen mit bewährten Nummernkabarett. Foto: Alma Hoppe

„Gute Frage, nächste Frage“ bei Alma Hoppe

Eppendorf. Alma Hoppe, Eppendorfs Kabarett-Duo mit eigenem Lustspielhaus, hat ein neues Programm („Gute Frage, nächste Frage“) - und zeigt darin die ganze Bandbreite ihres Könnens und ihrer Schwächen. Fragen stellen Nils Loenicker und Jan-Peter Petersen in ihrem neuen Programm, „Fragwürdige Fragen auf fast alle Antworten“, wie es im absurden Untertitel heißt. Banale Fragen und sehr ernste nach dem Sinn des Daseins, natürlich in satirisch-komischem Gewand. Dieses Frage-und -Antwort- oder auch ohne-Antwort-Spiel kommt recht zähflüssig in Gang, wirkt oft bemüht und nur selten wirklich komisch. Doch Alma-Hoppe-Fans und welche, die es werden wollen, kommen noch auf ihre Kosten. Spätestens wenn Jan-Peter Petersen Hamburger Politverhältnisse („Scholz & Friends“) aufs Korn nimmt und Vorschläge zur finanziellen Umverteilung macht - jedem Millionär seine Arbeitslosen - ist alles wieder gut. Das ist bestes Politnummernkabarett. Und Nils Loenicker sorgt für einen weiteren bewährten Alma-Hoppe-Programmpunkt: die richtig böse makabre Nummer, bei der einem das Lachen im Halse stecken bleibt, falls denn überhaupt noch gelacht wird. Loenicker erzählt ganz kühl, wie er als „Altenjäger“ das Problem der Vergreisung in Deutschland löst: mit Blattschuss im Wald. Jeder dritte Senior wird per Los zum Abschuss freigegeben. Frührentner und ältere Langzeitarbeitslose können sich für das Mordkommando melden und so vor dem Schicksal ihrer Opfer retten.
Nach der Pause folgt ein kompakt unterhaltsamer Teil mit richtigen Highlights: über den „anständigen“ Deutschen, in einer Gerichtsnummer oder in Sachen Weltuntergang. Da laufen Petersen und Loenicker teilweise zu ganz großer Form auf. Fragt sich nur, warum so viele Fragen gestellt werden mussten. Gute Frage...
„Gute Frage, nächste Frage“ ist bis 13. Mai (außer 7.5.) sowie im Juni (außer 1., 2., 4.6. sowie 9. - 16.6. und 30.6.) in Alma Hoppes Lustspielhaus, Ludolfstraße 53, zu sehen. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige