Das problematische zweite Kapitel

Anzeige
Faye (Juri Beckers, l.) will Freundin Jennie (Nora von Collande) schnell wieder unter die Haube bringen. Foto: Thomas Grünholz

Premiere mit Nora von Collande und Herbert Herrmann in der komödie winterhuder fährhaus

Winterhude. Schriftsteller hat seine Frau durch Krebstod verloren. Schauspielerin hat sich gerade scheiden lassen. Beide wollen keine neue Beziehung anfangen. Doch der Bruder des Schriftstellers und die Freundin der Schauspielerin lassen nicht locker, wollen die beiden unbedingt miteinander verkuppeln. So oder ähnlich beginnen viele Komödien mit dem despektierlichen Zusatz Boulevard. Da sträuben sich die beiden Ehegeschädigten erst ganz mächtig, verknallen sich aber dann um so heftiger ineinander und nach manchen Irrungen und Wirrungen finden sie am Ende zueinander. So scheint auch die Komödie „Das zweite Kapitel“ von Altmeister Neil Simon zu verlaufen - und wäre damit genau der richtige Stoff für die bewährte Gagproduktion des Komödienpaars Nora von Collande und Herbert Herrmann. Doch Simon liebt zwar geschliffene, den Lachreiz sofort bedienende Dialoge, aber seine Komödien sind nicht die vom „Boulevard“, sondern wirkliche, die um Probleme kreisen. „Das zweite Kapitel“ entwickelt sich deshalb im zweiten Teil anders, als vorhergesehen. Denn jetzt wird es ernst. George kann seine verstorbene Frau nicht vergessen, will mit Jennie alles noch einmal so erleben wie mit ihr, muss aber feststellen: Die Neue ist anders. So wird´s diesmal nichts mit der üblichen Herbert-Herrmann-Nora-von-Collande-Show und das Publikum reagiert darob etwas verhalten. Simon zwingt die beiden, anders, variantenreicher zu spielen. Das gelingt Nora von Collande besser, die in den ernsten Szenen nach der Pause starke Momente hat, während Herbert Herrmann sich in der bewährten Rolle des ewig jugendlichen, leicht verschusselten Gutmenschen am wohlsten fühlt. In seiner zweiten Rolle als Regisseur betont er denn auch das Boulevardeske des Stückes, dem auch Yuri Beckers und Stefan Schneider als Jennies Freundin und George´ Bruder huldigen, die auch ein Paar werden. (ch)

„Das zweite Kapitel“ wird bis zum 12. Mai in der „komödie winterhuder fährhaus“, Hudtwalckerstaße 13, gespielt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige