In Hamburg Gesang serviert

Anzeige
Führen nicht gerade erfolgreich ein heruntergekommenes Café: Frank (Olaf Drauschke), Bank (Ralf Steinhagen) und Felix (Holfger Off) Kasupke (v.l.) Foto: Barbara Braun/wb

Comedian Harmonists im Winterhuder Fährhaus

Hamburg. Die Berlin Comedian Harmonists laden ein - zu einem A-cappella-Konzert mit Handlung. In der Komödie Winterhuder Fährhaus zeigen die sechs Sänger in einer „Comedian Harmonists-Geschichte von heute“ mit dem Titel „Café Schöne Aussicht“ ihr herausragendes Können. Franz Wittenbrink, Autor, Regisseur und Arrangeur einer neuen Kunstform, der satirisch-unterhaltsamen Liederabende á la „Sekretärinnen“, hat sie zusammen mit Anne X. Weber, ehemaliges Ensemblemitglied des Schauspielhauses, geschrieben, und selbst inszeniert und musikalisch arrangiert. Hohe Qualität ist das Ergebnis dieser Zusammenarbeit. Holger Off, Olaf Drauschke, Ralf Steinhagen, Horst Maria Merz, Philipp Seibert und Wolfgang Höltzel singen nach Melodien ihrer Vorbilder, der Comedian Harmonists, und anderer musikalischer Dauerbrenner wie Hildegard Knef, Evelyn Künneke oder Nena und spielen die Geschichte, die aber unwesentlich ist.

Die Kasupkes

Drei Brüder betreiben ein heruntergekommenes Café in Berlin, das die Vermieterin verkaufen möchte. Ein griechischer Investor möchte einen Coffee Shop daraus machen. In ihrer Not besinnen sich die drei Brüder unter tatkräftiger Mithilfe eines Penners, der sehr gut Klavier spielt, auf ihre musikalischen Fähigkeiten, treten gemeinsam mit Klavierbegleitung auf und eilen von Erfolg zu Erfolg, bis das Café Schöne Aussicht gerettet ist.
Der zweite Teil nach der Pause gleicht eher einem Konzert als einem Schauspiel: Auftritt reiht sich an Auftritt. Nicht nur im heimischen Café Schöne Aussicht, auch in anderen Häusern zeigen die Herren im Frack ihre Künste. Sogar vor dem Bundespräsidenten dürfen sie singen. So manche Panne sorgt dabei für Komik, aber die singenden Brüder Kasupke und ihre Freunde gleichen die kleinen Peinlichkeiten, die insbesondere Frank Kasupkes übermäßigem Alkoholgenuss geschuldet sind, spielend singend wieder aus. Die sechs Sänger-Darsteller überzeugen nicht nur musikalisch, auch das Schauspiel beherrschen sie. Was den Abend ausmacht, ist der Gesang im Geiste der unvergessenen Comedian Harmonists. Noch zu sehen in der Komödie Winterhuder Fährhaus, Hudtwalckerstraße 13, bis 9. November. Karten unter Tel.: 480 680 80. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige