Mit Perry Rhodan im Planetarium

Anzeige
Neue Hörspiel-Reihe im Planetarium: Die Abenteuer des Weltraum-Helden Perry Rhodan Foto: wb

Neue Hörspiel-Reihe entführt Zuhörer und -schauer im April in ein besonderes Universum

Winterhude Neue Hörspielserie im Planetarium: Abenteuer des Weltraum-Helden Perry Rhodan werden ab 21. April in der Sternenkuppel mit allen technischen Raffinessen zu Gehör gebracht. Eine zehnteilige Hörspielserie rund um den amerikanischen Raumschiffkommandanten ist vorgesehen, die 3.000 Jahre in der Zukunft spielt. Titel: „Plejaden - Das Weltraumhörspiel“. Eine Forschungsstation im Sternennebel Plejaden setzt einen Notruf an Perry Rhodan ab. Die Projektion einer Spiralgalaxis wurde gesichtet. Womöglich sind Wissenschaftler auf das Geheimnis der Unsterblichkeit gestoßen. Bei der Premiere outete sich Planetariums-Direktor Thomas W. Kraupe als alter Perry-Rhodan-Fan und freut sich daher riesig auf das neue Highlight in seinem Programm. Die zehnteilige Geschichte hat Autor Christian Montola aus dem Perry-Rhodan-Universum entwickelt.
Vorwissen ist nicht notwendig. Schauspieler Torben Liebrecht,der in vielen Fernsehserien und im Film „Luther“ Kaiser Karl V. spielte, verkörpert Perry Rhodan. Obwohl man nur seine Stimme hört, ist, so Liebrecht, ganze Schauspielarbeit gefragt: „Man muss natürlich die Bewegungen der Figur im Hörspiel nachempfinden.“
„Perry Rhodan“ ist mit über einer Milliarde verkauften Heften die erfolgreichste Heftromanserie der Welt. Sie wurde vor dem Hintergrund des kalten Krieges entwickelt. Seit 1961 rund 2800 Hefte erschienen. Sie ist zugleich die längste fortlaufende Erzählung der Literaturgeschichte, denn die Heftepisoden sind nicht in sich abgeschlossen. Es geht immer weiter. Wer weiß, wie weit das Planetarium seine Perry-Rhodan-Serie ausbauen wird. Passt zum unendlichen Universum, das hier veranschaulicht wird. (ch)

Die Hörspielserie startet im Planetarium, Otto-Wels-Straße 1 (im Stadtpark), am Dienstag, 21. April, um 19.30 Uhr. Karten für 10 Euro gibt es unter 42 88 652-0.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige