18-Jähriger beim Baden verunglückt

Anzeige
Badegäste halfen im StadtparkseeFoto: TVR-News
Badegäste haben am Sonntagnachmittag einen 18-Jährigen aus dem Stadtparksee gerettet. Der junge Mann lag gegen 15 Uhr leblos im Wasser. „Ein Polizist, der zufällig am Ort des Geschehens war und tauchen konnte, holte ihn an die Oberfläche“, bestätigte Polizeisprecherin Sandra Levgrün. Das Unfallopfer wurde reanimiert und mit einem Rettungswagen in die Asklepios Klinik Barmbek gebracht. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht klar. Der junge Erwachsene wollte mit zwei Freunden zu einer Absperrung schwimmen, sei aber auf halber Strecke umgekehrt. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Auch Alkohol sei nicht im Spiel gewesen. Am Montag war der Gesundheitszustand des 18-Jährigen stabil. Allerdings sei nicht abzusehen, ob er Langzeitschäden davontragen wird, so die Polizeisprecherin. Generell sei das Baden im Stadtparksee sicher, sagt Sandra Levgrün. Unfälle wie diesen habe es ihres Wissens bisher dort noch nicht gegeben. Das Stadtparkbad gehört zu Hamburgs beliebtesten Bädern (siehe Seite 6) (ba)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige