Abgasfrei durch Hamburg

Anzeige
Innerhalb von sechs Minuten kann der Bus wieder aufgeladen werden

Elektro-Hybridbusse ab Dezember auf der Innovationslinie 109 unterwegs

Hamburg. Seit Ende August wird die Bushaltebucht an der U-Bahnstation Alsterdorf umgebaut. Ab Mitte Dezember 2014 wird die Buslinie 109 diese als Innovationslinie 109 ansteuern. Zwischen dem neuen Elektrobus-Terminal in der Adenauerallee und Alsterdorf sollen dann nur noch umweltschonende Busse mit innovativen Antriebstechnologien unterwegs sein. Einer von ihnen ist der neue Volvo 7900 Elektro-Hybridbus, der am 5. November auf dem Elektrobus-Terminal an der Adenauerallee vorgestellt wurde.
Für den 12 Meter langen Bus kommen auch die Ladestationen zum Einsatz, die derzeit in Alsterdorf und an der Adenauerallee installiert werden. Bis zu sieben Kilometer fährt der Bus rein elektrisch, dann wird er in nur sechs Minuten am Lademast aufgetankt. Dafür senkt sich auf Knopfdruck des Busfahrers ein beweglicher Pantograf auf die Ladeschienen am Dach des Busses. Das spart nicht nur Kraftstoff und reduziert so die CO2-Emissionen, sondern ist auch extrem leise.

„Mit dem Einsatz alter-nativer Antriebstechnologien verfolgen wir konsequent unser Ziel, in Hamburg ab dem Jahr 2020 nur noch emissionsfreie Busse anzuschaffen“ Frank Horch

Der weltweit erste Volvo 7900 Elektro-Hybridbus wird ab Mitte Dezember in Hamburg unterwegs sein, zwei weitere sollen folgen.
Insgesamt umfasst die umweltschonende Busflotte der Hochbahn knapp 70 Fahrzeuge. „Mit dem Einsatz alternativer Antriebstechnologien verfolgen wir konsequent unser Ziel, in Hamburg ab dem Jahr 2020 nur noch emissionsfreie Busse anzuschaffen“, so Verkehrssenator Frank Horch.
Mitte 2015 sollen die Baumaßnahmen für das Elektrobus-Terminal an der Adenauerallee beendet sein. (flü)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige