Der etwas andere Tag in Hamburg

Anzeige
Beim inklusiven Fußball spielen Menschen mit und ohne Handicap zusammen Text/Foto: wb

Inklusives Fußballturnier beim „Make a difference day“

Hamburg. Auch dieses Jahr findet wieder der „Make a
difference day“ (MADD) in Hamburg statt. Bereits seit zehn Jahren engagieren sich die Hamburger Wirtschaftsjunioren – Führungskräfte und Unternehmer – für soziale Projekte in der Hansestadt. „Ziel des MADD ist
es, benachteiligten Menschen in den Hamburger Stadt-
bezirken ein besonderes Erlebnis zu bieten“, berichtet die Projektleiterin des MADD, Britta Kamp. Dieses Jahr steht der MADD passend zur Weltmeisterschaft in Brasilien ganz im Zeichen des Fußballs: So finden inklusive Fußballturniere in sieben Hamburger Bezirken statt. Gekrönt wird die Veranstaltung durch ein großes Abschlussturnier. Dieses findet am 12. Juli in der neuen Bewegungsanlage des Inselparks Wilhelmsburg mit einem Grillfest statt. Die Wirtschaftsjunioren und Menschen mit Handicap kicken bei dem Turnier in gemeinsamen Teams. Das Training haben Jugendliche übernommen, die zu Übungsleitern ausgebildet wurden. „Mit dieser Aktion wollen wir Menschen mit und ohne Handicap die Möglichkeit geben, gemeinsam Sport zu treiben, zu trainieren und an Wettbewerben teil-zunehmen, um voneinander zu lernen und damit Barrieren im alltäglichen Umgang miteinander abzu-bauen“, erklären die Coaches Mehdi Nasari und Bomik
Sharma. Die ersten Fußballspiele haben bereits Ende Mai in Volksdorf im Bezirk Wandsbek stattgefunden. Weitere Spiele in anderen Bezirken folgen. (www.wj-hamburg.de)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige