Durchgehend Tempo 30

Anzeige
Eine wüste Fläche ist derzeit die Kreuzung Grindelhof / Rutschbahn / Hartungstraße. Hier entsteht ein für Lkw überfahrbarer Kreisverkehr von neun Metern Durchmesser Foto: Hanke

Grindelhof-Kreuzung wird umgebaut

Grindel. Großbaustelle mitten im Grindelhof. Die ganze Kreuzung mit Hartungstraße und Rutschbahn ist aufgerissen. Viele Anwohner freut es trotz Umleitungen und Umwegen. Denn sie haben mitbestimmt, dass hier ein kleiner für Lkw überfahrbarer Kreisverkehr von neun Metern Durchmesser gebaut wird. Dieser Umbau führt zum Abbau der Ampeln und damit zu einer durchgehenden Tempo-30-Zone im Grindelhof. Wegen der Ampeln durfte bislang im Kreuzungsbereich 50 km/h gefahren werden, weil Tempo 30 an Ampelkreuzungen nicht zulässig ist. Nun hat´s also ein Ende mit den kuriosen Tempowechseln 30-50-30 im Bereich der Kreuzung. Alle vier Straßen der Kreuzung bekommen Zebrastreifen. Die Fahrbahnen des Grindelhofs werden auf eine Breite von 5,50 bis 6 Meter eingeengt. Gehwege und Grünflächen erhalten mehr Platz. Mitte Mai wird der Kreisverkehr voraussichtlich fertiggestellt sein. Hochbauarbeiten vor dem Haus Nr. 59 werden die Umbauten teilweise verzögern. Im Herbst sollen die südlich angrenzenden Nebenflächen und die Fahrbahn neu hergestellt werden. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige