Ehrenamtlich gegen die Sucht

Anzeige
„Meinklang“ hat eine Beratungsstelle eröffnet. Die ehrenamtlichen Berater Alexandra Wolska und Dirk Steiniger wollen helfen Foto: Hanke

Beratungsstelle „Meinklang“ am Nedderfeld eröffnet

Eppendorf Jetzt haben sie auch eine Beratungsstelle: Die ehrenamtlichen Suchtberater Aleksandra Wolska und Dirk Steiniger von der alternativen Sucht-Akademie „Meinklang“ (das Wochenblatt stellte sie kürzlich vor) konnten jetzt am Nedderfeld 110 auf dem Gelände der Anscharhöhe dank vielfacher Unterstützung eine eigene Beratungsstelle eröffnen.
In zwei Räumen, einem Büro und einem gemütlich eingerichteten Beratungszimmer können die beiden Suchtberater, die ein Paar sind, jetzt ihre Klienten empfangen. „Wir brauchten nicht viel Geld bewegen“, freute sich Dirk Steiniger. Spender und Freunde von Meinklang sorgten für viele Einrichtungsgegenstände. Meinklang möchte die Menschen in Einklang mit sich selbst bringen und arbeitet dabei viel mit Musik. Alexandra Wolska ist ausgebildete Opernsängerin. Die neue Beratungsstelle ist unter 380 75 804 zu erreichen.

Leben stabilisieren


„Meinklang“ bietet auch spezielle Seminare an. Im nächsten mit dem Titel „Sucht –Nein!“ werden am 6. und 7. Juni, jeweils von 10 bis 16 Uhr, Methoden zur Stabilisierung eines suchtfreien Lebens angeboten. Das Seminar findet auf der Anscharhöhe in der alten Wäscherei, Tarpenbekstraße 107, statt. (ch)

Anmeldungen unter 357 38 633 oder 380 75 804 sowie unter: info@meinklang-asa.de, Unkostenbeitrag 40 (ermäßigt 20) Euro. Weitere Infos: Meinklang
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige