Ehrenamtliche werden im HVV nicht entlastet

Anzeige
Ehrenamtliche in Hamburg werden nicht durch verbilligte HVV-Tickets entlastet Foto: wb

Hamburger Behörde gegen günstigere Tickets. Mehrkosten wären zu hoch

Hamburg Der Versuch, ehrenamtlich Tätige durch verbilligte HVV-Tickets zu entlasten, wird trotz eines einstimmigen Votums der Bezirksversammlung nicht gelingen. Aus einer sehr ausführlichen Stellungnahme der Sozial- und der Wirtschaftsbehörde geht hervor, dass für eine Unterstützung von rund 550.000 Ehrenamtlichen in Hamburg Mehrkosten von 1,144 Mio. Euro entstünden, „die im Haushalt nicht zur Verfügung stehen“. Hinzu käme nach Ansicht der Behörden die Verwaltung solcher Tickets und die Nachweise der Ehrenamtlichkeit. Auch die Ausgabe von Einzelfahrscheinen sei nicht möglich, weil diese den sofortigen Fahrtantritt verlangten. Die Senatsbehörden verwiesen in ihrer Antwort darauf, dass mit dem Hamburger Nachweis ein „individuelles Anerkennungs- und Würdigungsinstrument“ bestehe. Ehrenamtliche könnten sich fortbilden, zudem gebe es einen jährlichen Senatsempfang im Rathaus, mit dem das Engagement gewürdigt werde. (fbt)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige