Eppendorfer Park bleibt dunkel

Anzeige
Grünen-Politiker Michael Schilf: Ein Park kann auch dunkel sein. Wir brauchen nicht überall beleuchtete Wege Symbolfoto: thintstock

SPD und Grüne lehnen CDU-Antrag ab

Eppendorf Ein bessere Ausleuchtung für den Eppendorfer Park forderte die CDU kürzlich im Regionalausschuss Eppendorf / Winterhude. Stark frequentierte Gehwege sollten, so die CDU, durch Bewegungsmeldergestützte Lampen oder eine Beleuchtung in den frühen Abendstunden besser ausgeleuchtet werden. Die Mehrheitsparteien SPD und Grüne fürchten, dass dadurch „anheimelnde Gemütlichkeit und das Naturgefühl“ verloren gingen und lehnten den Antrag ab. „Ein Park kann auch dunkel sein. Wir brauchen nicht überall beleuchtete Wege. Das wäre nicht naturverbunden“, argumentierte der Sprecher der Grünen, Michael Schilf.
Bewegungsmelder wären Thomas Domres, dem SPD-Bezirksfraktionsvorsitzenden in Hamburg-Nord, „zu viel Geblinke“. Die Linke enthielt sich der Stimme. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige