Erster Spatenstich für neuen Unikomplex

Anzeige
Die Erweiterung am Geomatikum Simulation: Wissenschaftsbehörde

Klima- und Geowissenschaftler ziehen an die Bundesstraße

Rotherbaum. Nach langer Vorbereitung, vielen Diskussionsrunden und Planungen, ist jetzt der erste Spatenstich zur Erweiterung der Universität erfolgt.
Ganz unspektakulär im Bereich Bundesstraße/Beim Schlump, wurde mit den Erdarbeiten zum Bau eines neuen Gebäudekomplexes für die Klimaforschung und die Geowissenschaften am Geomatikum begonnen. Der Neubau wird über eine Nutzfläche von mehr als 21.000 Quadratmetern verfügen.
Er entsteht an dieser Stelle, weil sich das Deutsche Klima Rechenzentrum und das Max Planck Institut für Metereologie in unmittelbarer Nähe befinden. Hier können künftig alle am Exzellenzcluster CliSAP (Integrated Climate System Analysis and Prediction) beteiligten Einrichtungen forschen und lehren.
Das erste neue Gebäude der 2010 am derzeitigen Standort der Universität in Rotherbaum geplanten Erweiterung wird entlang der Straße Beim Schlump, hinter dem Geomatikum in Richtung Schröderstift gebaut. Im ersten Quartal 2014 werden die Baustellen mit Bauzaun und Zufahrten eingerichtet. Es werden Bäume gefällt sowie Erd- und Abbrucharbeiten durchgeführt. Der Kampfmittelräumdienst muss aktiv werden. Außerdem wird die Fassade des Geomatikums gesichert. Der Westeingang des Geomatikums wird nur noch über den Schröderstiftweg erreichbar sein. Der Radverkehr wird auf der Bundesstraße vor dem Geomatikum und entlang der Straße Beim Schlump zwischen Bundesstraße und
U-Bahnhof Schlump auf die Straße verlegt. Einige Parkplätze fallen weg. Aktuelle Informationen zu den Bauarbeiten können auf der Internetseit www.uni-baut-zukunft.hamburg.de unter
dem Abschnitt Aktuelles und dann Informationen für die Anwohner eingesehen werden. Diese Seite wird ständig aktuell überarbeitet.
Mit dem eigentlichen Bau des ersten neuen Unigebäudes wird voraussichtlich Ende 2014 begonnen. 2018 soll es fertiggestellt sein. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige