Gertigstraße in Hamburg: An allen Ecken ganz neu

Anzeige
So soll die Gertigstraße 57 – 61 ab Sommer 2016 aussehenVisualisierung: Adolf Weber Management GmbH
 
Verwaist: Die Bar an der Ecke zur Geibelstraße ist seit 1. Oktober geschlossen Foto: Flüß

Neubauten ab 2014. „Freundlich“-Bar zieht in die Mundsburg

Hamburg-Winterhude. Die Flachbauten, die das charakteristische „runde Eck“ an der Gertigstraße / Ecke Barmbeker Straße bildeten, machen einem sechsgeschossigen Neubauprojekt Platz. In der Gertigstraße 63 bis 69 entstehen, verteilt auf zwei Gebäude, 29 exklusive Eigentumswohnungen zwischen 54 und 131 Quadratmetern zu Quadratmeterpreisen von rund 5300 Euro. Die Zufahrt zur zweigeschossigen Tiefgarage erfolgt über den Knickweg, der begrünte Innenhof soll als Kinderspielplatz dienen und Treffpunkt zum Grillen sein.

„Solange es keinen strengen Winter gibt, ist der Baubeginn noch 2014 geplant“, so Britt Finke, Sprecherin von Grossmann und Berger. Die Fertigstellung ist für 2016 geplant. Dass die rund 6.000 Quadratmeter große Fläche einmal mehrgeschossig bebaut werden würde, war den ehemaligen Mietern der Flachdachhäuser teils schon bei Abschluss ihrer befristeten Mietverträge klar (das Wochenblatt berichtete).
Auch Künstlerin Inken Rohr wusste, dass sie mit ihrem Atelier „Bildwerk-Rohr“ den Standort verlassen muss. „Die Ecke war nicht schön. Aber die Seele dieses Viertels geht verloren“, bedauert die Künstlerin, die ein neues Atelier in Groß Borstel gefunden hat. Ohne die Laufkundschaft in Winterhude sei ihr Geschäft jedoch stark eingebrochen.

Für viele Winterhuder war die Bar „Freundlich und Kompetent“ wenige Häuser weiter in der Gertigstraße 57 ein zweites Wohnzimmer, in dem man sich auch zu TV-Abenden und zum Kickern traf. Am 30. September musste die Kult-Kneipe ihre Türen endgültig schließen. Der Flachdachbau, in dem neben der Bar auch ein indisches Restaurant und eine Boutique beheimatet waren, wird abgerissen.
Hier soll ein Neubau der Adolf Weber KG mit acht Mietwohnungen und zwei Ladenflächen im Erdgeschoss entstehen. Vom Studio bis zum Penthouse sind unterschiedliche Wohnungstypen in Planung, wie die Gewerbeflächen genutzt werden sollen steht noch nicht fest. Der Abriss des alten Flachdachbaus beginnt im Frühjahr 2015, im Sommer 2016 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein. „Es wird lichtdurchfluteter Wohnraum mit einem Touch Luxus und HighTech geschaffen. Die verschiedenen Wohnungstypen verfügen über Gäste-WCs, geräumige Bäder, Naturstein- und Echtholz-Parkettböden mit integrierter Fußbodenheizung“, teilt die Adolf Weber KG mit. Die Mietpreise stehen derzeit noch nicht fest.

Fallen zwei Bäume?

In der Gertigstraße 57 - 61 wird mit den „Hanse Suites“ der zweite Bauabschnitt eines Gesamtvorhabens realisiert. Im ersten Baubabschnitt wurden bereits 40 Mietwohnungen im Knickweg gebaut. Unsicher ist die Zukunft von zwei Straßenbäumen vor dem ehemaligen „Freundlich und Kompetent“: „Von der Baumaßnahme sind zwei Straßenbäume direkt betroffen, von denen einer aufgrund des Zustands abgängig sein wird. Hierfür ist eine Neupflanzung vorgesehen“, heißt es aus dem Bezirksamt Hamburg-Nord. Die Zukunft der beliebten Kneipe ist aber erst einmal gesichert: Die Betreiber Julius Horn und Julian Jasper ziehen nach Barmbek-Süd ins Erdgeschoss des Mundsburg-Centers in der Hamburger Straße 1 – 5. Noch in diesem Jahr soll der bewährte Club-Betrieb auf der etwas größeren Fläche wieder aufgenommen werden. (flü)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige