Hamburg: Her mit den Schwimmwesten!

Anzeige
Schwimmwesten sind im Einer und Zweier beim Hamburger und Germania Ruderclub bei Wassertemperaturen unter 15 Grad Pflicht: Das wissen auch Leon (l.) und MoritzFoto: Hanke

In den Ruderclubs sind die Lebensretter in Einer und Zweier jetzt Pflicht

Rotherbaum. Die sonnigen, warmen Tage lockten bereits viele Menschen auf die Alster, in Segel-, Ruder- und Tretbooten. Dabei hat die Alster derzeit nur frische 15 bis 16 Grad – ein nicht zu unterschätzendes Risiko: Vor etwas über einem Jahr verunglückte ein rudernder Junge tödlich in der kalten Alster.
Seitdem sind Schwimmwesten im Schulsport Pflicht. Und auch die Rudervereine an der Alster nehmen das Thema Sicherheit sehr ernst. „Wir halten die Richtlinien das Landesruderverbandes Hamburg ein“, versichert Walter Sparmann, der Präsident des „Der Hamburger und Germania Ruderclub“, des ältesten deutschen Rudervereins.
Das bedeutet: Alle Jugendlichen müssen bei Wassertemperaturen unter 15 Grad im Einer und Zweier Schwimmwesten tragen, weil diese Boote nicht sehr stabil sind. Die Vierer und Achter gelten dagegen als stabil.
Die Westen, ganz neu entwickelte, leichte Modelle, haben die meisten Eltern und auch die erwachsenen Ruderer selbst angeschafft. Der Club hat rund 20 zusätzlich für Jugendliche gekauft, deren Eltern sich die Westen nicht leisten können.
Einige Ruderclubs haben außerdem auf ihre Internetseiten ausführliche Informationen zum Überleben in kaltem Wasser gestellt. Beim RC Favorite Hammonia, dem Verein, dem der tödlich verunglückte Ruderer angehörte, hat ein Arzt die „Möglichkeiten des Überlebens beim Sturz/Kentern ins (kalte) Wasser“ zusammengestellt. Eine Ärztin erläutert noch ausführlicher auf elf Seiten das Thema „Kaltes Wasser - Wie du deine Überlebenschancen vergrößerst“.
Auch beim Ruderclub Alemannia findet sich ein ausführlicher Text zum Thema „Sicherheit: Überleben bei kaltem Wasser“. Wie ist es eigentlich bei den Seglern? Da sind Schwimmwesten schon lange für alle Pflicht. „Segler“, so Andreas Barrang, Geschäftsfüher beim Hamburger Segel-Club, „sind ein sicherheitssensibles Volk.“ (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige