Hamburger Stadtpark: 100 Events zum Hundersten

Anzeige
Freuen sich über den ersten Platz: Maria Rita (9) und Adriana (9) mit ihrem PlakatFoto: Flüss

Schüler entwarfen Plakate für Kinderfest „Der verwunschene Park“. Programm online

Hamburg. So ein umfangreiches und vielfältiges Veranstaltungsprogramm hat es im Stadtpark seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben. Mehr als 100 Konzerte, Lesungen, Führungen, Feste, Ausstellungen und andere Events können Interessierte zwischen Mai und Jahresende besuchen – die meisten davon aus Anlass des 100. Stadtpark-Geburtstags. Einen Überblick über alle Angebote im Jubiläumsjahr geben eine gerade erschienene, rund 130 Seiten starke Broschüre der Umweltbehörde „Hamburgs Grün erleben“ sowie eine Kultur-Broschüre, die der Stadtpark Verein demnächst herausgeben will.

Plakat prämiert

Für Kinder und Familien wird das Kinderfest „Der verwunschene Park“ vom 10. bis 15. Juni einer der Höhepunkte des 100. Stadtpark-Geburtstags. Selbermachen statt Bespaßtwerden ist das Motto auch schon vor der großen Feier: Das Plakat für den „Verwunschenen Park“ haben junge Winterhuder entworfen. Rund 45 Dritt- und Viertklässler der Goldbekschule, der Carl-Cohn-Schule, des Kinderforums Forsmannstraße und der Winterhuder Reformschule haben sich am Plakat-Wettbewerb beteiligt, 19 Werke kamen in die engere Auswahl. Das allein ist schon eine Auszeichnung, denn die vierköpfige Jury bestand aus renommierten Künstlern der Atelier-Gemeinschaft des Goldbekhofes. Illustratorin und Kinderbuch-Autorin Jutta Bauer, Maler Michael Bauch, Modedesignerin Julia Sperle und Textildesignerin Annette Reher ließen die Köpfe rauchen. Besonders die eigenwilligen Umsetzungen junger Künstler hatten es ihnen angetan, aber für die Plakatierung mussten auch Kriterien wie die schnelle Erkennbarkeit berücksichtigt werden. Und: „Je verrückter, desto besser! Man kann alles machen, was nicht der Realität verhaftet ist!“, erklärt Jutta Bauer. Das Bild mit Elfen und Gnomen von Maria Rita und Adriana erfüllte diese Kriterien und gewann. (flü)

Über 100 Events zum 100. Geburtstag

Vor allem am Wochenende nach dem eigentlichen 100. Geburtstag soll groß auf einer Festmeile gefeiert werden. Für die soll am 5. und 6. Juli die Otto-Wels-Straße zwischen Sierichschem Forsthaus und Landhaus Walter gesperrt werden. Auf dem rund 500 Meter langen Straßenfest soll es dann gastronomische und kulturelle Angebote für Jung und Alt geben. Zudem werden sich soziale Einrichtungen, Vereine, Schulen und Kirchengemeinden aus dem Umfeld des Parks präsentieren. Das große Geburtstagsfest beginnt an beiden Tagen um 10 Uhr und dauert Sonnabend bis 22 Uhr und Sonntag bis 20 Uhr. Für den Sonntag ist auch ein großer Open-Air-Gottesdienst mit Taufen im Stadtparksee vorgesehen.
Viele der Jubiläumsveranstaltungen laden dazu ein, die Angebotsvielfalt des Stadtparks kennenzulernen – wie die Sport-Rallye am 17. August. Zwischen 10 und 18 Uhr können Besucher die Angebote der zahlreichen Vereine im Stadtpark sowie die öffentlichen Sportangebote wie Beach-Volleyball ausprobieren. Ums gemeinsame Singen geht es beim „Mit-Sommernachts-Singen“ des Stadtpark Vereins. Am 12., 19. und 26. Juli wird ab 21.30 Uhr in der Dämmerung im Amphitheater im Sierichschen Forst musiziert und gemeinsam gesungen – unter anderem Kanons. Eher ums gemeinsame Essen als ums Singen dreht sich eine andere neue Idee: Am 8. Juni lockt das Cafe Trinkhalle an der Ecke Otto-Wels-Straße und Grasweg zu einem „Traditionellen Hamburger Frühstück“: An langen Tafeln kann am Pfingstsonntag nach alter Tradition selbst mit gebrachtes Frühstück verspeist werden. Alternativ kann das Frühstück jedoch auch im Cafe bestellt werden. Auch Theater soll seinen Weg zurück in den Stadtpark finden: Im ehemaligen Licht- und Luftbad an der Otto-Wels-Straße, wo gerade der Neubau eines neuen Cafes langsam Formen annimmt, gibt es am 15. Juni (15 Uhr für Kinder) und am 21. Juni (20.30 Uhr für Erwachsene) Improvisationstheater mit der Gruppe „Steife Brise“. (ho)

Alle Termine mit weiteren Infos und Preisen gibt es im Internet auf hamburg.de/100jahre-stadtgruen oder: stadtparkverein.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige