Haspa-Filiale in Groß Borstel schließt

Anzeige
Nur noch bis September 2017 geöffnet: die Haspa-Filiale Borsteler Chaussee 119 Foto: ch

Standort an der Borsteler Chaussee 119 wird wegen Kundenmangel aufgegeben

Von Christian Hanke
Groß Borstel
Die Hamburger Sparkasse (Haspa) schließt zum 30. September 2017 ihre Filiale in Groß Borstel. „Wir haben uns nach eingehender Prüfung entschlossen, die Filiale in der Borsteler Chaussee 119 im Herbst 2017 mit umliegenden Filialen zusammenzulegen.“ So drückt es die Haspa aus, die einen Geldautomaten „vor Ort“ stehen lassen will, um die Bargeldversorgung „am bisherigen Standort zu gewährleisten.“ Der Grund für die Schließung: die Filiale wird „nicht mehr so stark besucht“, so die Haspa. Über weitere Details werden die Kunden „rechtzeitig informiert“. Kontonummern bleiben unverändert. Hans-Heinrich Nölke, der Vorsitzende des Kommunalvereins in Groß Borstel, zeigt sich schockiert: „Das ist sehr schade. Die Haspa-Filiale ist das einzige Geldinstitut in Groß Borstel. Vor einigen Jahren ist bereits die Post weggezogen.“ Der Schrumpfungsprozess in Groß Borstel setzt sich fort. (ch)
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 29.10.2016 | 09:28  
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 29.10.2016 | 18:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige