Hochbahn erneuert Fußgängerbrücke

Anzeige
Kellinghusenstraße 1929: Jetzt wird die historische Fußgängerbrücke erneuert Foto: Hochbahn
Eppendorf. Die Hamburger Hochbahn AG hat begonnen, den Fußgängerüberweg an der Haltestelle Kellinghusenstraße von Grund auf Instand zu setzen. Die Arbeiten an dem unter Denkmalschutz stehenden Brückenbauwerk erfolgen während des laufenden Betriebs. Allerdings wird für die Demontage des Übergangs der U1-Verkehr am ersten Novemberwochenende gesperrt.
Die denkmalgeschützte Fußgängerbrücke wird fast komplett abgebaut. Abgenutzte Bauteile werden ausgetauscht und instandgesetzt, um dann die Brücke nach historischem Vorbild und in enger Abstimmung mit dem Denkmal- schutzamt wieder aufzubauen. Die Bauarbeiten dauern bis voraussichtlich Ende März 2014. Während der Bauzeit ist der Bahnsteigwechsel nur über die Schalterhallen möglich. Die U3 ist von den Arbeiten nicht betroffen. Wie es bei der Hochbahn heißt, wird während der Demontage der Brücke wird der U1-Verkehr kurzfristig vom Sonnabend,
2. November, ca. 19 Uhr bis Sonntag, 3. November, Betriebsschluss zwischen den Haltestellen Lattenkamp und Kellinghusenstraße unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet. In den neuen Fußgängerübergang investiert die Hochbahn 1,3 Millionen Euro. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige