Jung und Alt gehen in Hamburg auf die Straße

Anzeige
Die Cheerleader führten die Demonstration an Fotos Grewe

Eine außergewöhnliche Demo durch Alsterdorf warb für mehr Toleranz in der Gesellschaft

Von Elke Grewe
Hamburg. Wir sind gegen Sparmaßnahmen, wir sind gegen Schulschließungen, wir sind gegen… Das kleine Wort „gegen“ haben sich fast alle Demonstrationen auf die Fahnen geschrieben. Nicht so die etwas andere Demo, die am letzten Wochenende in Alsterdorf stattfand. Zum zweiten Mal veranstaltete „Pflegen & Wohnen Alsterberg“, die Kita „Alsterklang“ und das Therapiezentrum „Miegel“ eine Demo für mehr Zusammenhalt und Toleranz in der Gesellschaft. Vom Kleinkind bis zu fast 90jährigen waren sie alle dabei, als der große, bunte Zug mittags im Maienweg, Kreuzung Hindenburgstraße startete. In dieser Zeit wurde die Straße von der Polizei abgesperrt. Angeführt wurde die Demo durch Cheerleader, Trommler und Bauchtänzerinnen, die mit ihren bunten Kostümen für Begeisterung sorgten. Zirka 300 Teilnehmer bewegen sich unter Trommelwirbel, Schlagermusik und Samba-Klängen zum Gelände der Pflegeeinrichtung „Pflegen & Wohnen Alsterberg“, im Maienweg 145.
Das Besondere der Demo ist , dass man mal nicht gegen Missstände, sondern für gemeinsame Ziele eintrat und auch noch jede Menge Spaß dabei hatte. Unter dem Motto „Einmal um die ganze Welt – Zusammenarbeit, Toleranz und Verständnis für die Menschen“ stand der bunte Zug. „Es ist ganz wichtig, dass man schon bei den Kindern die Aufmerksamkeit für mehr Toleranz weckt“, betonte Erzieherin Corinna Bruns (27). „Wir üben immer noch zu wenig Toleranz. Darauf wollen wir mit dem Umzug aufmerksam machen“, so Sabine Balonon (54). Und eine der ältesten Teilnehmerinnen, Hilde Peschke (86), meinte, dass gerade im Alter Verständnis für die Menschen sehr wichtig sei. Sandra Rachowitz, Direktorin von „Pflegen & Wohnen Alsterberg“ freute sich über die große Resonanz bei den Teilnehmern. „Dieses Jahr waren noch mehr Menschen bei der Demo als letztes Jahr. Wir werden das 2015 garantiert wiederholen.“
Die Stimmung war an dem sonnigen Tag jedenfalls ausgelassen und fröhlich.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige