Jung und Alt musizieren zusammen

Anzeige
Kita-Kinder und Senioren sangen und musizierten im Seniorenhaus Matthäus gemeinsam und lernetn miteinander umzugehen Foto: Hanke

Mehrgenerationenprojekt der Kita und des Seniorenhauses Matthäus

Hamburg. Sie sangen mit höchstem Einsatz, trommelten, rasselten und schlugen Triangel und Klanghölzer, die Fünfjährigen der Evangelischen Kita Matthäus und BewohnerInnen des Seniorenhauses Matthäus. Eine Gemeinde, ein und derselbe Name und doch viele Jahre Altersunterschied. Jung und Alt präsentierten kürzlich im Seniorenhaus Matthäus an der Maria-Louisen-Straße das Ergebnis eines gemeinsamen Mehrgenerationen-Musikprojekts und begeisterten das Publikum, das sich aus Bewohnern des Hauses sowie Eltern und Großeltern der Kinder zusammensetzte.
Bekannte Lieder („Mein Hut der hat drei Ecken“), davon manche mit Hamburg-Bezug („An de Eck steiht ´n Jung mit´n Tüdelband“) erfreuten die älteren wie jüngeren Zuschauer. Viermal hatten sich die jüngsten und ältesten Matthäus-Vertreter im Seniorenhaus getroffen, um das Musikprojekt unter der Leitung der Sozial- und Musikpädagogin Franziska Niemann zu erarbeiten. Wie die Leiterin des Sozialdienstes des Seniorenhaus Matthäus, Sonja-Maria Weichert erzählt, hatte das Seniorenhaus, das ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm anbietet, die Kita gefragt, ob deren Kinder mit den Senioren gemeinsam Musik machen wollten. Am Anfang taten sich die Fünfjährigen mit den Seniorinnen schwer. „Da gab es Berührungsängste“, erzählte Kita-Leiterin Constanze Ihloff. Doch schon beim zweiten Mal wuchs das Vertrauen der Kinder zu den älteren Menschen. „Kinder und Senioren haben gelernt, miteinander umzugehen. Was hier in vier Wochen entstanden ist, war enorm“, freut sich Franziska Niemann, die tatkräftig von ihren Kolleginnen Christiane Kaphengst von der Kita Matthäus und Dorothea Wendel vom Seniorenhaus Matthäus unterstützt wurde.
Franziska Niemann engagiert sich auch in Eppendorf für die Zusammenarbeit von Senioren und Kindern. Nach den Herbstferien beginnt dort ein neues Mehrgenerationen-Musikprojekt. Außerdem gibt´s einmal im Monat ein offenes „Singen für Jung und Alt“ im Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13a. Der Eintritt ist frei. Termine: 15.11. und 13.12., 10.30 bis 11.30 Uhr. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige