Kann ich mir das leisten?

Anzeige
Auch wenn der Friedhof ihr Metier ist – Renate Micheel ist eine heitere und lebensfrohe Frau, die kompetent über alle Kostenfragen rund um das Thema Bestattung informieren kann. Foto: Krause/hfr

Die finanzielle Seite eines Sterbefalls

Ohlsdorf. Jeder kennt den Kalauer „Nichts ist umsonst – selbst der Tod kostet das Leben“ Wie nicht selten, hat auch dieser lockere Spruch einen ganz realistischen Hintergrund.
Er betrifft nicht nur den Verstorbenen, sondern die ganze Familie. Der Tod kostet nicht nur das Leben, sondern darüber hinaus noch einiges mehr. Auch wenn sich das nur eine Minderheit klar macht. Denn mit dem Themen Tod und Sterben beschäftigt sich niemand gern. Wenn es dann so weit ist und ein Angehöriger verstirbt, müssen trotz Erschütterung und Trauer wichtige Dinge sofort geregelt und entschieden werden.

In Ruhe überdenken

Zeitdruck ist nie ein guter Ratgeber. Später gesteht man sich vielleicht ein, dass rechtzeitige Entscheidungen unbelasteter hätten getroffen werden können. Da wäre Zeit gewesen, alles in Ruhe zu überdenken. Besonders die finanzielle Seite des Sterbefalls. Daher bietet es sich an, einmal rechtzeitig und ohne akuten Trauerfall das sensible Thema zu beleuchten. Dabei ist Fachkompetenz gefragt. Denn eine Beerdigung setzt sich aus vielen Komponenten mit entsprechend unterschiedlichen Kosten zusammen. Renate Micheel von den Hamburger Friedhöfen kennt sich aus. Sie verschafft Überblick und gibt wertvolle Tipps in einem dem Thema entsprechenden stilvollem Ambiente. Dort mahnt unter der großen Uhr in goldenen Lettern der Spruch „Eine von diesen“. Tröstlich – er gilt auch für die, die sich den Tod eigentlich gar nicht leisten können. (fjk/hfr)

Sonntag, 28. Oktober 14 Uhr, ‚Was kostet eine Bestattung‘ Informationsveranstaltung mit Renate Micheel im Hamburger Bestattungsforum Ohlsdorf, Cordes-Halle, Fuhlsbüttler Str. 756, 22337 Hamburg.
Eintritt frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige