Knobeln und tüfteln

Anzeige
Tüfteln im Team war angesagt beim Mathesams, dem Mathematikwettbewerb der Grundschule Knauerstraße. Foto: Grundschule Knauerstraße/hfr

Mathesams: 225 Schüler machten mit

Eppendorf. Immer mehr Teilnehmer beim Mathesams: Der Mathematik-Wettbewerb der Grundschule Knauerstraße erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Zum dritten Mal knobelten und tüftelten Dritt- bis Sechstklässler aus Eppendorf und Umgebung in Teams an Mathematikaufgaben und wurden dafür mit vielen Preisen belohnt, denn auch in diesem Jahr unterstützten namhafte Sponsoren die Veranstaltung. 225 Kinder aus 18 Schulen beteiligten sich am dritten Mathesams. Sie bildeten 90 Teams. Im vergangenen Jahr waren 140 Teilnehmer aus zehn Schulen in 59 Teams am Start. Zehn Stationen mussten durchlaufen werden, an denen die Mathe-Spezis unter drei Schwierigkeitsgraden Aufgaben auswählen konnten. Am erfolgreichsten schnitt das Heilwig-Gymnasium aus Alsterdorf ab, deren Teams den ersten und den dritten Platz belegten. Finn und Jacob, die Apple-Checker, gewannen den Wettbewerb und das Team „Kluge Köpfe“, Suvi und Jana, landeten auf Platz drei.
Dazwischen platzierten sich zwei ehemalige Schüler der gastgebenden Schule Knauerstraße, Finn (jetzt Helene-Lange-Gymnasium) und Paul (nun Hoheluft-Gymnasium) auf Platz zwei. Als bestes Grundschulteam belegten Niklas und Jons (FC NiJo) von der Schule Carl-Cohn-Straße aus Winterhude den sechsten Rang. Der Termin fürs vierte Mathesams steht auch schon fest: der 22. März 2014. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige