Neues Magazin macht Lust auf Land

Anzeige
„Unser Land zwischen Bille und Elbe“: Das 132-seitige Landmagazin für den Hamburger Osten gibt es ab jetzt für 6 Euro am Kiosk Repro: wb

„Unser Land zwischen Bille und Elbe“ für den Hamburger Osten gibt es jetzt am Kiosk

Hamburg Joachim Niemann tischt anderen Leuten gern ihre Kindheit auf. Die liegt dann in Form von Birnen, Bohnen und Speck oder frischem Labskaus mit Matjes auf einem blütenweißen Teller. Gekocht wird deftige Hausmannskost – und ein gutes Stück Butter hat dabei noch nie geschadet. Kalorien zählen? Nicht im gemütlichen Gasthof in Reinbek. Wer jetzt Appetit aufs Landleben bekommen hat, sollte sich in die vierte Ausgabe von „Unser Land zwischen Bille und Elbe“ vertiefen. Das 132-seitige Landmagazin für den Hamburger Osten gibt es ab jetzt für 6 Euro am Kiosk und macht auch Städtern das Landleben schmackhaft. Denn nur wenige Kilometer von Hamburgs Zentrum entfernt eröffnet sich eine neue Welt. Auf der Grünen Meile im urigen Stadtteil Kirchwerder liegen Spaten griffbereit, schließlich darf am Warwischer Hauptdeich im Mitmachgarten jeder selbst ernten. Unweit davon haben sich eine Social-Media-Managerin und ein Grafik-Designer in ein altes Hufnerhaus verliebt, das sie nun liebevoll restaurieren. Der ehemalige Rechtsanwalt Harald Quint hat sich in Gehörnte Mauerbienen verguckt. Sie leisten einen erstklassigen Bestäubungsservice und sorgen in Linau für eine prächtige Apfelblüte. Und wer wissen möchte, welche dicken Fische Biologen an der Fischtreppe in Geesthacht ins Netz gehen, sollte „Unser Land zwischen Bille und Elbe“ kennenlernen. (wb)

Weitere Infos: Telefon 040/725 66 0
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige