Schüler sammeln für arme Kinder

Anzeige
Die Klassensprecher der Grundschule Knauerstraße vor den 160 Päckchen Foto: Hanke

Rund 160 Päckchen gehen auf die Reise

Eppendorf Kinder aus Waisenhäusern, Krankenhäusern und Behindertenheimen in Moldawien, Rumänien und der Ukraine werden sich freuen und wieder glänzende Augen haben, wenn die rund 160 Päckchen aus Eppendorf sie erreichen. Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit packen Kinder und Eltern der Grundschule Knauerstraße diese Päckchen mit Spielsachen, Kinderkleidung, Hygieneartikeln, Mal- und Schreibutensilien, Kalendern, Alben und Süßigkeiten. Jedes Kind gibt ein gut erhaltenes Spielzeug. Die Stiftung Round Table Deutschland und Ladies‘ Circle organisieren den Transport aus vielen deutschen Schulen. Im vergangenen Jahr erreichten 78.000 Päckchen die Einrichtungen im Hinterland der drei osteuropäischen Länder. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige