Schwäne bringen Frühling in die Stadt

Anzeige
Nach mehr als vier Monaten im Winterquartier sind rund 120 Schwäne auf die Hamburger Außenalster zurückgekehrt Foto: wb

Rund 120 Tiere verlassen ihr traditionelles Winterquartier in Eppendorf

Eppendorf Der Frühling kommt in die Hansestadt: Nach mehr als vier Monaten im Winterquartier sind rund 120 Schwäne auf die Hamburger Außenalster zurückgekehrt. Seit Dienstag sind sie wieder auf dem Wasser zu sehen. Zusammen mit Schwanenvater Olaf Nieß starteten die Tiere am Eppendorfer Mühlenteich Richtung Krugkoppelbrücke und von dort auf die Alster. Der Mühlenteich eignet sich besonders gut als Winterquartier: Durch eine warme Strömung wird er den ganzen Winter über eisfrei gehalten, zudem bekommen die Tiere dort regelmäßig Futter. Im November wurden die Vögel behutsam eingesammelt und nach Eppendorf geführt.
Nun können sie bis zur nächsten Winterperiode wieder bestaunt werden. Beliebte Aussichtspunkte sind die Anleger am Jungfernstieg und am Ballindamm. Hier kommen die Schwäne ganz nahe ans Ufer. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige